Schriftgröße: +
3 Minuten Lesezeit (532 Worte)

Entdecken und Erleben: Die Teich- und Versuchsanlage Wielenbach lädt zum Tag der offenen Tür ein

So schaut Laborarbeit aus: Mitmachen ist angesagt beim Tag der offenen Tür in der Teich- und Versuchsanlage Wielenbach. Bild: LfU

Wielenbach – Führungen über die Teichanlage, Mitmachstationen und Einblicke in Labore: Am Freitag, 21., und Samstag, 22. Juni, lädt die Teich- und Versuchsanlage Wielenbach des Bayerischen Landesamts für Umwelt (LfU) zum Tag der offenen Tür.

1912 als eine der ältesten teichwirtschaftlichen Forschungseinrichtungen in Deutschland gegründet, wurden hier Maßnahmen zur Ertragssteigerung von Fischteichen, die Erforschung von Fischkrankheiten sowie die Abwasserreinigung untersucht. Mit der Gründung des Bayerischen Umweltministeriums Anfang der siebziger Jahre kamen weitere Themen und Aufgaben dazu: Bis heute gehören die Überwachung der Qualität von Flüssen und Seen, fischökologische Fragestellungen sowie die Analyse des Umweltverhaltens von Schadstoffen und deren Auswirkungen auf Fische und Muscheln zu den zentralen Aufgaben. Daneben gewinnen aktuelle Themen wie Klimawandel und Artenschutz zunehmend an Bedeutung.

Diese vielfältigen Aufgaben werden an den beiden Tagen der offenen Tür vorgestellt. An 20 Stationen können sich Besucherinnen und Besucher informieren. Was passiert in einer Ökotoxanlage? In einer Führung dort wird erläutert, wie Auswirkungen von Schadstoffen und Mikroplastik auf Fische und Muscheln nachgewiesen werden. Im Falle eines Fischsterbens in Bayern ist am LfU in Wielenbach Detektivarbeit gefragt bei der Ermittlung der Ursachen. In einer Versuchskläranlage beschäftigen sich Mitarbeitende des LfU mit dem Abbau von Schadstoffen – ein Blick in die Laborkläranlage ist möglich.

Fischereibiologen untersuchen den Fischbestand bayerischer Gewässer. Wie Fische mittels Elektrobefischung schonend entnommen werden können, wird an den beiden Tagen der offenen Tür gezeigt. In Wielenbach werden gefährdete Fisch- und Krebsarten nachgezüchtet, an der Station Fische und Krebse erfährt der Interessierte mehr davon. Artenkenntnis zu stark gefährdeten Fisch-, Vogel-, Insekten-, und Pflanzenarten vermitteln an beiden Tagen Ausstellungen und Aquarien. Bei den ornithologischen und botanischen Führungen über die Anlage (und teilweise den Außenbereich) kann das Wissen über naturschutzfachliche Schutz- und Hilfsmaßnahmen vertieft werden. Das Team in Wielenbach bewirtschaftet die Anlage so, dass das Areal selbst ein Biotop mit einem Mosaik an Lebensräumen für Insekten, Vögel, Amphibien, Reptilien und Fledermäusen ist. Mit der Sumpf-Heidelibelle und der sibirischen Winterlibelle bietet die Teichanlage beispielsweise einer vom Aussterben und einer stark gefährdeten Art eine Heimat.

Wielenbach ist Pilotstandort für das LfU als klimaneutrale Dienststelle. Das neue Verwaltungsgebäude wurde im Passivhausstandard errichtet. Insgesamt werden die Gebäude über ein Nahwärmenetz geheizt. Außerdem wird die Solarenergie gespeichert und in der Dienststelle genutzt, unter anderem für E-Ladesäulen. Auch darüber kann man sich am Tag der offenen Tür informieren. Ein Familienausflug lohnt sich übrigens, denn für das junge Publikum gibt es sowohl viele fachliche Mitmachangebote als auch ein reines Kinderprogramm. (LfU)

Hier das ausführliche Programm: 
https://s.bayern.de/lfu_erleben_Programm Weitere Informationen: 
https://s.bayern.de/lfu_erleben

Hier werden ökotoxikologische Studien an Fischen vorgenommen. Bild: LfU
Die Sumpf-Heidelibelle ist vom Aussterben bedroht. In und an den Gewässern der Teichanlage fühlt sie sich wohl. Bild: Dirk Daniel Mann
Der Neubau in Wielenbach hat Passivhausstandard. Bild: LfU
Die Sibirische Winterlibelle gilt in Bayern als stark gefährdet. Sie überwintert im adulten, also Erwachsenenstadium. Bild: Dirk Daniel Mann
Das Landesamt für Umwelt lädt am Freitag und Samstag zum Tag der offenen Tür ein. Bild: Uwe Mackes
0
×
Stay Informed

When you subscribe to the blog, we will send you an e-mail when there are new updates on the site so you wouldn't miss them.

Ministerpräsident Söder ordnet Beflaggung zum Tag ...
Polizei Dießen meldet: Laptop fängt zu brennen an

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Sonntag, 21. Juli 2024

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://aloys.news/

Anzeige
Anzeigen
Gärtnerei Niedermeier
Werben bei aloys.news

Beliebteste Artikel

21. Juli 2024
Aktuelles
Ammersee West – Wir informieren Sie täglich auf aloys.news über die aktuellen Temperaturen bayerischer Seen: Ammersee 23,5 Grad (9 Uhr, Stegen), Starnberger See 24,3 Grad (9 Uhr, Starnberg), Bode...
36450 Aufrufe
23. Juni 2021
Aktuelles
Starnberg/Herrsching – Folgende Pressemitteilung bekam aloys.news gestern von der Gemeinde Herrsching: Liebe Bürger*innen, derzeit häufen sich wieder die Hinweise auf Zerkarienbefall bei Badenden. Vor...
15031 Aufrufe
15. August 2021
Meinung
In eigener Sache – Es wird keinen Lockdown mehr geben, versprechen uns die Politiker. Statt dessen kommt 3G. Gekauft, gekühlt, getrunken? Schön wär's. Geimpft, genesen, getestet. Ich als Eure Gastgebe...
11974 Aufrufe
09. April 2021
Aktuelles
Landkreis Landsberg am Lech – Antigen-Schnelltests haben ihren Namen daher, weil das Ergebnis schnell vorliegt. Sie können nur durch geschultes Personal durchgeführt werden – dafür wird ähnlich w...
11193 Aufrufe
01. Juli 2020
Aktuelles
aloys.news ist das regionale, kostenfreie Online-Portal für aktuelle Nachrichten, Meldungen und Beiträge aus den Landkreisen Landsberg am Lech, Starnberg, Fürstenfeldbruck und Weilheim-Schongau. ...
9937 Aufrufe