Die Schongauer Polizei meldet heute: Streit mit Taschenmesser, Rennradfahrer stürzt, Motorradfahrer stürzt. Zeuge gesucht. Symbolfoto: aloys.news

Streit mit Taschenmesser

Schongau – Am Samstagabend gegen 23.00h kam es an der Bushaltestelle am Bahnhof zwischen den dort trinkenden sieben Personen zu einem Streit. Ein 47-jähriger Peitinger fuchtelte mit seinem Taschenmesser herum. Ein 40-jähriger Ingolstädter versuchte beruhigend auf den Peitinger einzureden, wurde jedoch mit dem Messer in die rechte Hand gepieckst. Bei der Festnahme widersetzte sich der 47-jährige, so dass er mit unmittelbarem Zwang gefesselt und auf die Dienststelle gebracht wurde. Bei der Durchsuchung wurde bei ihm noch eine geringe Menge Marihuana aufgefunden. Auf der Dienststelle beleidigte er die Beamten mit unterschiedlichen Äußerungen und spuckte einen Beamten auf die Hose. Ein Alko-Test ergab bei dem Peitinger einen Wert von über zwei Promille. Nach dem Gewahrsam über Nacht in der Zelle wurde er am Sonntagmorgen entlassen. Den Peitinger erwarten nun Strafverfahren u.a. wegen gefährlicher Körperverletzung, Widerstand und Beleidigung.

Verkehrsunfälle:

Burggen – Am Samstagnachmittag parkte eine 32-jährige Burggenerin ihren Pkw am Straßenrand in Burggen. Beim Öffnen der Fahrertüre übersah sie den von hinten kommenden 57-jährigen Rennradfahrer. Der Rennradfahrer stürzte über die Türe und zog sich mittelschwere Verletzungen am Oberkörper zu. Er kam mit dem Hubschrauber ins UK Murnau. Der Garmischer Rennradfahrer hatte zum Unfall seinen Helm auf. Am Pkw und dem Rennrad entstand nur leichter Sachschaden.


Bernbeuren – Ebenfalls am Samstagnachmittag wollte ein 61-jähriger Burgkirchner mit seinem Motorrad, das vor ihm langsam fahrende landwirtschaftliche Gespann überholen. Der 23-jährige Bernbeurer Traktorfahrer wollte auf der Strecke Bernbeuren Stötten in Straß dann nach links abbiegen. Der Motorradfahrer hatte bereits zum Überholen angesetzt, fuhr gegen den linken Vorderreifen der Zugmaschine und kam zu Sturz. Der Motorradfahrer wurde nur leicht an der Hand verletzt und verzichtete auf eine notärztliche Behandlung vor Ort. Die FFW Bernbeuren war mit ca. 25 Mann vor Ort. Am Motorrad wurde die rechte Seite beschädigt, ca. 5000.-€. Am Traktor entstand so gut wie kein Schaden. 


Zeuge zum Unfall gesucht.

Schongau – Am Freitagvormittag wurde einem silbernen Ford Focus, der auf dem Parkplatz am Schloßplatz parkte, ein Zettel mit einem notierten Kennzeichen hinter den Scheibenwischer geklemmt. Sowohl der Ford Focus als auch das Fahrzeug, mit dem mitgeteilten Kennzeichen, weisen frische Unfallschäden auf, die zueinander passen. Der freundliche „Zettelschreiber" soll sich bitte zur weiteren Klärung bei der Polizei Schongau melden.