Schriftgröße: +
1 Minuten Lesezeit (272 Worte)

Fazit der Polizeiinspektion Landsberg zum Lumpigen Donnerstag 2024

Fazit der Polizeiinspektion Landsberg zum Lumpigen Donnerstag 2024 Bild: Dr. Bernd Müller-Hahl
Landsberg am Lech – Die Polizeiinspektion Landsberg (PI) zieht grundsätzlich ein positives Fazit zum Verlauf der Faschingsveranstaltungen rund um den Lumpigen Donnerstag in Landsberg am Lech, auch wenn mache Ereignisse das grundsätzlich positive Bild trüben. Insgesamt schätzt die Polizei die Besucheranzahl auf 8000 bis 9000 Personen, also etwas weniger als beim Lumpigen Donnerstag 2023.

Der Umzug verlief unfallfrei und wie geplant. Gerade die Veranstaltung am Georg-Hellmair-Platz war sehr gut besucht. Als Besonderheit hatte sich der Lech-Strand im Bereich Von-Kühlmann-Straße herausgestellt. Dort feierten meist junge Personen, die sich die alkoholischen Getränke selbst mitgebracht hatten. Die Polizei musste in wenigen Fällen kurz einschreiten um beginnende Auseinandersetzungen im Keim ersticken zu können. In der Spitze hielten sich bis zu 600 Personen dort auf.

Im Laufe des Tages wurden der PI Landsberg in fünf Fällen Körperverletzungsdelikte im Zusammenhang mit den Faschingsveranstaltungen gemeldet. Nachdem es vor Ort teilweise, gerade wegen der Alkoholisierung von Beteiligten, sehr schwer war, den Sachverhalt nachzuvollziehen, dauern die Ermittlungen an.

Am 09.02.2024, also einen Tag nach dem Lumpigen Donnerstag, wurde der PI Landsberg bekannt, dass von einem Umzugswagen ein Lied gespielt wurde, zu dem zeitweise ausländerfeindliche Parolen gegrölt wurden. Die Polizeiinspektion Landsberg nahm deswegen am 09.02.2024 eine Strafanzeige auf und leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Verdacht der Volksverhetzung ein. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck wird aufgrund des im Raum stehenden Tatvorwurfs die weiteren Ermittlungen übernehmen.

Die Polizei weist darauf hin, dass solch ein Verhalten nicht geduldet wird. Neben den strafrechtlichen Ermittlungen steht die Polizei mit den Initiatoren des Faschingswagens in Kontakt, um die Aufklärung zu beschleunigen und die eigentlichen Beschuldigten des Vorfalls hinsichtlich ihres strafbaren Verhaltens zu sensibilisieren. Zudem hat die Polizei heute erste Beweismittel sichergestellt.

0
×
Stay Informed

When you subscribe to the blog, we will send you an e-mail when there are new updates on the site so you wouldn't miss them.

Polizei Starnberg meldet: Notarzt weicht Tier aus ...
Landratsamt Starnberg am Faschingsdienstag vormitt...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Donnerstag, 22. Februar 2024

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://aloys.news/

Anzeige
Anzeigen
Werben bei aloys.news
Gärtnerei Niedermeier

Beliebteste Artikel

21. September 2023
Aktuelles
Ammersee West – Heute ist der letzte Tag des kalendarischen Sommers. Die Seen sind noch warm. Daher informieren wir Sie weiterhin täglich auf aloys.news wie warm oder auch wie kalt aktuell die Seen si...
30177 Aufrufe
23. Juni 2021
Aktuelles
Starnberg/Herrsching – Folgende Pressemitteilung bekam aloys.news gestern von der Gemeinde Herrsching: Liebe Bürger*innen, derzeit häufen sich wieder die Hinweise auf Zerkarienbefall bei Badenden. Vor...
13572 Aufrufe
15. August 2021
Meinung
In eigener Sache – Es wird keinen Lockdown mehr geben, versprechen uns die Politiker. Statt dessen kommt 3G. Gekauft, gekühlt, getrunken? Schön wär's. Geimpft, genesen, getestet. Ich als Eure Gastgebe...
10996 Aufrufe
09. April 2021
Aktuelles
Landkreis Landsberg am Lech – Antigen-Schnelltests haben ihren Namen daher, weil das Ergebnis schnell vorliegt. Sie können nur durch geschultes Personal durchgeführt werden – dafür wird ähnlich w...
10382 Aufrufe
01. Juli 2020
Aktuelles
aloys.news ist die regionale, kostenfreie Online-Zeitung für aktuelle Nachrichten, Meldungen und Beiträge aus den Landkreisen Landsberg am Lech, Starnberg, Fürstenfeldbruck und Weilheim...
8429 Aufrufe