3 Minuten Lesezeit (641 Worte)

Ammersee-Region will ran an den "Bayern-Topf". Mitgliederversammlung der LAG Ammersee: erfolgreiches Jahr 2020, weitere Projekte in Vorbereitung, Vorstand und Kuratorium werden per Brief gewählt

Der Ammersee mit verschneiten Bergen im Hintergrund. Archivfoto: aloys.news

Ammersee Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Ammersee im EU- und bayerischen Förderprogramm LEADER hat auch 2020 einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung der Region geleistet. Auf der Online-Mitgliederversammlung am 18. November mit über 30 Teilnehmenden zogen Vorstand und LAG-Management eine positive Bilanz. Corona-bedingt ist die Förderperiode verlängert, so dass weitere Projekte entwickelt und gefördert werden können.

In 2020, das als abschließendes Jahr der laufenden Förderperiode (2014-2020) geplant war, hat die LAG Ammersee 288.310 EUR für Projekte freigegeben: der Höhenweg Seefeld (78.310 EUR, bewilligt), der Weg der Landwirtschaft Herrsching (15.000, Förderantrag gestellt), die Streetballanlage Schondorf (25.000, Förderantrag gestellt), der Mehrgenerationenplatz Utting (75.000 EUR, Förderantrag gestellt), das Haus LebensWert Egling an der Paar (65.000 EUR, bewilligt) sowie das Projekt „Unterstützung Bürgerengagement" (30.000 EUR). Insgesamt liegt das Volumen der genehmigten und noch nicht abgeschlossenen Projekte bei 859.049 €, abgeschlossene Projekte der LAG Ammersee sind bisher mit einer Gesamtsumme von 421.500 EUR gefördert worden.

Im Corona-Jahr 2020 hat die LAG Ammersee kontinuierlich gearbeitet, zahlreiche Treffen digital durchgeführt. Das höchste Entscheidungsgremium, der Steuerkreis, tagte zweimal und hatte fünf vorgestellte Projekte zu behandeln und zu beschließen; hinzu kamen drei kleinere im Rahmen des Projekts „Unterstützung Bürgerengagement". Aktuell werden in der LAG Ammersee vier weitere Förderanträge mit Projektträgern vorbereitet. Zum umfangreichen Arbeitspensum des LAG-Managements, das Projektträger von der Entwicklung ihrer Projektideen bis zu Zahlungsanträgen, Rückfragen und Prüfungen unterstützt, gehörten diverse Absprachen, Vorstandssitzungen, zwei Bürgermeistertreffen sowie mehrere Vernetzungstreffen im Freistaat und bundesweit. Hinzu kamen Fortbildungsmaßnahmen, Öffentlichkeitsarbeit, internationale Kooperationen mit Polen und Bulgarien, innovative Projekte wie Rural 3.0 und die App Ammerseepfad sowie seit neuestem die Mitarbeiter als LEADER-Repräsentant Bayerns in einer Arbeitsgruppe im Projekt EUSALP.

Gute Nachrichten für die LEADER-Akteure überbrachte die neue LEADER-Koordinatorin Veronika Hämmerle vom Amt für Ernährung und Landwirtschaft (AELF) Kempten. Sie verantwortet sieben lokale Aktionsgruppen in Südwestbayern, darunter die LAG Ammersee. In der Bewilligungsstatistik des AELF Kempten stehen aktuell 155 bewilligte Projekte mit einer Bewilligungssumme von 10,5 Mio. EUR zu Buche. Veronika Hämmerle erläuterte Corona-bedingte Anpassungen in der LEADER-Förderrichtlinie. Unter anderem wurde die Laufzeit um ein Jahr verlängert, so dass auch 2021 Projektantragstellungen möglich sind. In der Verlängerungszeit fließen ab 01.01.2021 alle nicht durch LAG-Beschlüsse gebundenen Mittel der LAGs in einen so genannten „Bayern-Topf", aus dem sich dann die Gruppen für ihre folgenden Projekte „bedienen" können. Der „Bayern-Topf" sei reichlich gefüllt, erklärte die LEADER-Koordinatorin: „Förderung des ländlichen Raums ist jetzt wichtiger denn je."

Die Mitgliederversammlung beschloss eine Aufstockung des Budgets Bürgerengagement um 10.000 EUR auf 40.000 EUR ab 2021. Mit dem Projekt kann die LAG Ammersee kleinere Bürgeraktionen mit geringerem administrativem Aufwand fördern. In den Genuss können Bürger(gruppen), Vereine, Verbände und Unternehmen kommen, deren vorgeschlagene Maßnahmen „der Allgemeinheit in der Region dienen", nicht aber dem „ausschließlich beschriebenen Unternehmens-, Verbands- oder Vereinsziel". Wer also eine Maßnahme starten will, die zu den Entwicklungszielen der LAG Ammersee beiträgt, einen allgemein zugänglichen, öffentlichen Nutzen stiftet, kann durch offene Vergabe mit bis zu 2.500 EUR (bisher: 1.000 EUR) unterstützt werden. Dafür stehen in der LAG Ammersee max. 12.500 EUR pro Jahr bereit, die Anträge werden nach Eingang im höchsten Entscheidungsgremium der LAG Ammersee, dem Steuerkreis, behandelt und beschlossen.

Auf der Tagesordnung der Mitgliederversammlung standen auch Vorstandswahlen und Nachwahlen zum Steuerkreis. Entsprechend gesetzlicher Regularien wurden die Kandidaten in der Online-Versammlung vorgestellt, die Wahl selbst erfolgt per Briefwahl. Für den Vorstand kandidieren als 1. Vorsitzender der LAG Ammersee, Bürgermeister Christian Bolz aus Weil, als 2. Vorsitzender Bürgermeister Werner Grünbauer aus Pähl, als Kassier Heinrich Papesch aus Dießen und als Schriftführer Klaus Horney aus Utting. Das Abstimmungsergebnis wird nach Auszählung der Briefwahl bekanntgegeben.

LAG Ammersee: Die LEADER Aktionsgruppe LAG Ammersee e.V. wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER). Vorsitzender: Werner Grünbauer, 1. Bürgermeister Pähl; 2. Vors.: Christian Bolz, 1. Bgmstr. Gemeinde Weil; LAG-Manager: Detlef Däke, LAG-Geschäftsstelle: Ammersee Denkerhaus – Coworking Space, Sonnenstr. 1, 86911 Dießen am Ammersee. 

Ort (Karte)

0
Keine Maskenpflicht in den Dießener Seeanlagen, so...
OLAtv.de Advent: Heute mit Wolfgang Ramadan

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Donnerstag, 02. Dezember 2021

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://aloys.news/

Beliebteste Artikel

09. April 2021
Aktuelles
Landkreis Landsberg am Lech – Antigen-Schnelltests haben ihren Namen daher, weil das Ergebnis schnell vorliegt. Sie können nur durch geschultes Personal durchgeführt werden – dafür wird ähnlich w...
5594 Aufrufe
04. Oktober 2021
Aktuelles
Ammersee West – Der Sommer ist vorbei, aber es gibt noch schöne Tage. Daher informieren wir Sie wieder auf aloys.news wie warm oder auch wie kalt aktuell die Seen sind. Die Temperaturen können an...
5489 Aufrufe
15. Oktober 2020
Kultur
Landsberg am Lech –  Seit mehr als 40 Jahren ist Johannes Skudlik Kantor an der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Landsberg. Seit 1984 gibt es den „Landsberger Orgelsommer". Die Kon...
4865 Aufrufe
15. August 2021
Meinung
In eigener Sache – Es wird keinen Lockdown mehr geben, versprechen uns die Politiker. Statt dessen kommt 3G. Gekauft, gekühlt, getrunken? Schön wär's. Geimpft, genesen, getestet. Ich als Eure Gastgebe...
3788 Aufrufe
23. Juni 2021
Aktuelles
Starnberg/Herrsching – Folgende Pressemitteilung bekam aloys.news gestern von der Gemeinde Herrsching: Liebe Bürger*innen, derzeit häufen sich wieder die Hinweise auf Zerkarienbefall bei Badenden. Vor...
3601 Aufrufe