"Das Staccato des Graupelns". Ein whatsapp-Kunstprojekt und digitales Tagebuch von Bjott Keller für aloys.news

"Das Staccato des Graupelns" Foto: Bjott Keller

BJK's tägliche Status-Bild-Notiz: Den Messenger Whatsapp kennt inzwischen fast jeder, nicht aber seine Funktion temporärer Statusmitteilungen. Das bedeutet, jede Nutzerin, jeder Nutzer kann dort Bilder, Worte oder Videos einstellen, die für all ihre und seine gespeicherten Kontakten sichtbar sind und immer nur 24 Stunden bleiben. Diese Funktion nutzte der Künstler Bjott Keller (BJK) aus Riesen bei Steingaden für sein digitales Kunstprojekt „LAUBLOS PRÄCHTIG". Seinen täglichen Status-Bild- oder Videonotizen fügt er Worte hinzu und legt damit für den Betrachter eine zusätzliche Spur und bietet die Möglichkeit zum Dialog. Für die Leser von aloys.news macht er dieses Kunstprojekt erstmal einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich. BJK's Bild- und Textbotschaften haben den Charakter eines persönlichen, digitalen Tagebuchs. Wenn der geneigte Leser die Serie über einen längeren Zeitraum verfolgt, kann er poetische, skurrile, witzige oder sogar bedrohliche Momente aus dem Alltag von BJK entdecken. Aber auch gesellschaftliche oder politische Geschehnisse, Beispiel Coronakrise, finden immer wieder ihren Niederschlag.  

Ort (Karte)

0
Exhibitionist in Puchheim am Samstagabend kurz nac...
Zehn Stunden, 1.930 Impfungen beim Sonderimpftag i...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 08. Mai 2021

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://aloys.news/

Anzeigen