Die Marktgemeinde Dießen beteiligt sich mit dem Ammersee-Denkerhaus an der bundesweiten Pilotphase der "Kleinstadtakademie" des Bundesministeriums des Innern.

c3ad55a0-40a3-4dfb-b49f-1268c0edebcf


Dießen – Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) plant die Einrichtung einer Kleinstadtakademie. Diese soll ab 2013/2014 Kleinstädte dabei unterstützen, Herausforderungen der Stadtentwicklung mit eigenen Potentialen besser zu bewältigen. Wissensbausteine werden in einer Pilotphase der Kleinstadtakademie entwickelt. Dafür sind nun vier Modellvorhaben ausgewählt worden, die mit insgesamt rund 1,4 Mio. Euro gefördert werden können. Unter den Ausgewählten ist ein Projekt, in dem Dießen dabei ist. Es wird sich im Verbund der Kleinstädte Mölln (Schleswig-Holstein), Wittenberge (Brandenburg), Dippoldiswalde (Sachsen), Oestrich-Winkel (Hessen) und Dießen (Bayern) mit der Entwicklung kleinstädtischer Transformationspfade im Themenfeld Neue Arbeitswelten befassen. Dießen bringt sich auch mit dem Ammersee-Denkerhaus - Coworking Space ein, das seit 2012/2013 wertvolle Erfahrungen gesammelt hat, und das Standort des Bayern-Büros der beteiligten Projektagentur der CoWorkLand e.G. ist.

Ende Oktober hatte Hannes Sander das Projekt im Marktgemeinderat Dießen vorgestellt, wo das Vorhaben einstimmig befürwortet worden ist. Die Lokalpresse hat berichtet. Hier geht es zur Presseinformation des BMI  https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/pressemitteilungen/DE/2020/11/kleinstadtakademie.html

Ort (Karte)

0
Schon wieder ergaunern falsche Polizisten eine gro...
Adventskalender von olatv.de für das Kinderhospiz ...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 12. April 2021

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://aloys.news/

Anzeigen