Drei Mal "Moserboden" von Martin Gensbaur im Kunstfenster.

Vorlage für die Bilder von Martin Gensbaur waren Webcam-Aufnahmen vom Moserboden. Foto: Martin Gensbaur

Dießen – Auch wenn das schon bald wieder „Schnee von gestern" ist: Der Lockddown geht weiter und somit auch die Serie der Webcambilder im Dießener Kunstfenster in der Hofmark. Von links nach rechts: moserboden_24_12_2020/moserboden_03_01_2021/moserboden_26_12_2020. Die Webcambilder wechseln alle 15 Minuten. Die Webcam Moserboden stellte die drei Bilder dankenswerterweise nachts im Internet zur Verfügung (https://www.foto-webcam.eu/webcam/mooserboden/). Schaugn darf man ja mal - absolut „Pandemie-unbedenklich". www.kunstfenster-diessen.de

Ort (Karte)

0
Keine Schnelltests in den Schulen! Elternbeiräte d...
"Bereits seit zehn Stunden abnehmend..." Ein whats...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare 3

Gäste - BJott Keller am Montag, 29. März 2021 07:12

Schade, daß das Foto von den „Moserböden“ nicht wirklich scharf ist. Aber vielleicht gehört das ja so?

Schade, daß das Foto von den „Moserböden“ nicht wirklich scharf ist. Aber vielleicht gehört das ja so?
Gäste - Gensbaur am Mittwoch, 31. März 2021 05:48

für Tempo 30 doch noch akzeptabel,oder?

0
für Tempo 30 doch noch akzeptabel,oder?
Gäste - BJott Keller am Dienstag, 06. April 2021 15:36

...das stimmt bestimmt, trotzdem fragt sich der geneigte Leser, was ihn da fuhr? War's gar ein Moblie perpetuum oder doch eher nur ein Fahrzeug mit ganz normaler Brems- und Abschalttechnik?

...das stimmt bestimmt, trotzdem fragt sich der geneigte Leser, was ihn da fuhr? War's gar ein Moblie perpetuum oder doch eher nur ein Fahrzeug mit ganz normaler Brems- und Abschalttechnik?
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 14. Juni 2021

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://aloys.news/

Anzeigen
Gärtnerei Niedermeier