3 Minuten Lesezeit (683 Worte)

"Er hatte sie alle". 50 Interviews, Reportagen, Porträts von den Stones, Kraftwerk, Rio Reiser... vom Dießener Pop-Journalisten Michael Fuchs-Gamböck. Folge 16: Die Toten Hosen.

Die Toten Hosen in den 80ern. Foto: Die Toten Hosen
Folge 16


Auch Trini bezeichnete sich im Grunde als gläubigen Menschen – er behauptete sogar, dass unser Planet nur mit Religion zu retten ist, „allerdings einer völlig neuen Form davon. Es müsste eine Glaubensgemeinschaft sein, die nicht auf Gewinnmaximierung und Intoleranz gegenüber Andersgläubigen ausgerichtet ist, sondern beispielsweise die Natur als gottgegeben betrachtet und entsprechend behandelt. Oder die für ein starkes, positives Gemeinschaftsgefühl unter den Menschen sorgt und dadurch globale Problemlösungen in Gang bringt. Diese neue Religion ist also ungefähr das genaue Gegenteil vom Katholizismus oder Evangelismus." „Und überhaupt", ereiferte sich Trini, „2.000 Jahre männlicher Messias sind genug! Der bringt ja ganz offensichtlich nichts. Ich bin ab sofort, alleine schon wegen der Quotenregelung und eines demokratischen Rotationsprinzips, für einen weiblichen Heiland in den nächsten 2.000 Jahren. Aber am meisten freue ich mich bereits heute auf die Periode des Liebesgottes Amor. Dem werde ich dann ganz besonders häufig und gerne Opfer bringen." Wölli allerdings hoffte, dass Kirche in der Zukunft keine große Chance haben würde: „All deren weltliche Vertreter", meinte er, „sind nur Verwalter eines längst veralteten Erbes. Die neue Religion müsste vielmehr mit den modernen Naturwissenschaften zusammenarbeiten. Sie wäre die einzige, die uns präzise über unsere Herkunft, unser Sein und unsere Bestimmung aufklären könnte. Wir Menschen könnten uns dann endlich und ausschließlich darauf konzentrieren, was wir zu tun und zu lassen haben. Vielleicht geht's dann ja mal gerechter und toleranter auf diesem Planeten zu als mit all den bisherigen Religionen."

So, wir waren jetzt jeder (geschätzt ...) bei seinem fünften Weißbier, die Ernsthaftigkeit der bisherigen Diskussion wich einem gewissen Nostalgiefaktor. Da wir allesamt Christentumsgeschädigte waren (sind?), hielten wir zumindest die Einrichtung der Mitternachtsmette vorbehaltlos für eine fantastische Institution. 34 Campino brachte unsere Rührung auf den Punkt: „Diese Einrichtung ist wirklich klasse", schwärmte er und brachte damit unser aller Aufruhr in den Seelen zum Ausdruck, „du kommst bei ihr in eine ganz eigentümliche, sehr ergriffene Stimmung. Da gehe ich allen Ernstes ab und zu aus Neugierde rein, genauso wie in einen Kinofilm, der mich interessiert."

Doch gleich darauf wurde die Diskussion wieder ernst – als sie um den damals amtierenden Papst kreiste. Der war für die Front-Hose ein rotes Tuch: „Als dieser polnische Typ antrat, hatten 'ne ganze Menge Leute die Hoffnung, dass er jenes verknöcherte System namens ‚Katholische Kirche' aufbrechen würde. Aber der Mann ist schwer hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Er ist nichts weiter als ein Vollzugsorgan der Geheimgesellschaft Opus Dei, um reaktionärste Thesen am Leben zu erhalten. Immerhin: Als Pin-up-Vorlage für 3-D-Postkarten, da kommt der Kerl wirklich gut!"

Keine Frage, dass wir uns durch die Bank eine solche im klerikalen Merchandising-Shop vor dem Kölner Dom geholt hatten ... Der Tote-Hosen-Kirchentest hatte Campino in seinen Ressentiments gegenüber der katholischen Kirche jedenfalls mehr als bestätigt: „Im Vergleich schneidet bei mir aufgrund der Erfahrungen der letzten Wochen die evangelische ein gutes Stück besser als die katholische Kirche ab. Die ist zumindest noch toleranter und weniger Kasperltheater als ihre Konkurrenzfirma. Dieses Opernhafte und Angsteinflößende geht ihr weitgehend ab. Schließlich hat Luther schon gesagt, dass der Inhalt einer Predigt über die Qualität einer Messe entscheidet und nicht die Art, wie sie präsentiert wird. Die Katholen verfolgen den gegenteiligen Grundsatz: Viel Weihrauch um nichts!" Musikalisch gesehen waren die Jungs allerdings äußerst angetan von den akustischen Leckerbissen der von ihnen besuchten Gotteshäuser. Andi schwärmte: „Die Chöre klingen meistens super, sehr sakral. Und dieser Wah-Wah-Effekt im Nachhall ist allererste Sahne. Überhaupt gab es durchaus Momente in meinem Leben, in denen mir Kirchenmucke 'ne Gänsehaut verschafft hat. Also in der Art zu komponieren – darin waren die gläubigen Burschen immer schon geil, da fehlt sich nichts!"

Morgen geht's weiter mit den Toten Hosen

Michael Fuchs-Gamböck: Er hatte sie alle! 50 Geschichten aus 25 Jahren Rock 'n' Roll-, Rock- & Pop-Abenteuer (Taschenbuch)
1. Auflage 2019, 404 S. (=AAA Culture-Taschenbuch, Band 1)
ISBN: 978-3-9817363-2-8

Er hatte sie alle! bietet epochale Einblicke in die Musikszene und die Befindlichkeiten der Top-Stars. 50 Geschichten und Interviews mit den Top-Stars aus der Welt des Rock n Roll, Rock und Pop-Business. Erhältlich bei CoLibri Dießen, Timbooktu Schondorf, Osiander Landsberg und allen guten Buchhandlungen.

0
Die Klimakrise lässt sich nicht wegimpfen. Ein Bei...
Bjott Kellers tägliche Status-Bild-Notiz. Heute: "...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 28. September 2021

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://aloys.news/

Beliebteste Artikel

15. Oktober 2020
Kultur
Landsberg am Lech –  Seit mehr als 40 Jahren ist Johannes Skudlik Kantor an der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Landsberg. Seit 1984 gibt es den „Landsberger Orgelsommer". Die Kon...
4664 Aufrufe
27. September 2021
Aktuelles
Ammersee West – Der Sommer ist vorbei, aber es gibt noch schöne Tage. Daher informieren wir Sie wieder auf aloys.news wie warm oder auch wie kalt aktuell die Seen sind. Die Temperaturen können an...
4614 Aufrufe
09. April 2021
Aktuelles
Landkreis Landsberg am Lech – Antigen-Schnelltests haben ihren Namen daher, weil das Ergebnis schnell vorliegt. Sie können nur durch geschultes Personal durchgeführt werden – dafür wird ähnlich w...
3875 Aufrufe
23. Juni 2021
Aktuelles
Starnberg/Herrsching – Folgende Pressemitteilung bekam aloys.news gestern von der Gemeinde Herrsching: Liebe Bürger*innen, derzeit häufen sich wieder die Hinweise auf Zerkarienbefall bei Badenden. Vor...
3219 Aufrufe
15. August 2021
Meinung
In eigener Sache – Es wird keinen Lockdown mehr geben, versprechen uns die Politiker. Statt dessen kommt 3G. Gekauft, gekühlt, getrunken? Schön wär's. Geimpft, genesen, getestet. Ich als Eure Gastgebe...
2994 Aufrufe