2 Minuten Lesezeit (456 Worte)

Literweise Kunst auf vier Rädern. Künstlerinnen und Künstler verschicken ihre Werke im Weckglas durch Starnberg und die Region Starnberg-Ammersee: Eingeweckt – Aufgeweckt.

Eine kreative Aktion der Starnberger. Graphik: gwt Starnberg

Starnberg/Ammersee – Raus aus der Quarantäne und rein in den Bulli! Ungefähr 50 Künstler und Künstlerinnen und Kulturschaffende schicken mit einer einmaligen Aktion ihre Werke im Original-Weckglas auf eine kleine Reise durch die Stadt Starnberg und die Region StarnbergAmmersee. In der langen Zeit der Corona-Pandemie blieben Kunst und Kultur von der Bildfläche verschwunden – zahlreiche Ausstellungen und andere Events mussten abgesagt werden. 

Anstatt sich den Betrachter:innen im Licht der Öffentlichkeit zu präsentieren, blieb Kunst meist unsichtbar – wie eingeweckt und im Kellerregal gelagert. Um nun die Kunst aufzuwecken, hat sich das Projektteam aus Petra Brüderl, Gesine Dorschner und Daniela Tewes eine einmalige Aktion überlegt, mit der sie jetzt seit Montag, den 2. August auf Tour sind. Wie schon die spektakuläre Aktion Ins Wasser gefallen, bei der im letzten Sommer eine Metallkiste mit Kunst- und Kulturpaketen für eine Woche in 10 Metern Tiefe im Starnberger See versenkt wurde, läuft auch eingeweckt_aufgeweckt als Kooperation des Kulturbüros der Stadt Starnberg und des Regionalmanagements der gwt Starnberg. Rund 50 Künstler:innen aus Stadt und Region haben in den vergangenen Woche ihre Werke in original 1-LiterWeckgläser gepackt, die von der WECK GmbH zur Verfügung gestellt wurden. 

Mit dabei sind kleine Kunstdrucke, Skulpturen, Design-Artikel, Fotos und vieles mehr. Die Preise variieren von 5 Euro bis zur Bronze-Skulptur im Wert von 580 Euro. Diese Kunstwerke im Glas kann man nun in den nächsten zwei Wochen kaufen. Ein zum Catering-Bus umgebauter Bulli von Bullicious fungiert dabei als mobile Galerie und wird an verschiedenen schönen Standorten Station machen. Hier kann jeder auf den gemütlichen Liegestühlen Platz nehmen, Cappuccino, belgische Waffeln oder selbstgemachte Limonade genießen und dabei im eigens entworfenen Kunst-Menü" blättern, das alle Werke samt Titeln, Preis und Infos beschreibt. „Uns ist wichtig, dass man Kunst wieder im öffentlichen Raum sichtbar und erlebbar macht, denn ohne Betrachter:innen ist alle Kunst vergebens" erklärt Gesine Dorschner die Idee. „Die Corona-Pandemie hat dazu geführt, dass Ausstellungsräume geschlossen blieben. Wir versuchen nun mit einem originellen Format die Kunst direkt zu den Leuten zu bringen, dafür sind Standorte wie die Starnberger Seepromenade natürlich ideal. Da kommen auch vielleicht Menschen mit den Kunstwerken in Kontakt, die sonst nicht in eine Galerie gehen würden", bekräftigt Regionalmanagerin Daniela Tewes. 

Petra Brüderl, Leiterin des Kulturbüros der Stadt Starnberg, ergänzt: „Ungewöhnliche Plätze und Formate zu finden, um Kunstwerke zu präsentieren, das macht uns allen richtig Spaß und wir sind überzeugt, dass Kunst und Genuss prima zusammenpassen.". Nach der Eröffnung am Montag, den 2. August (14-18 Uhr) sollte der Bulli eigentlich morgen Mittwoch, 4. August im Starnberger Bucentaur-Park zu finden sein, ebenfalls 14-18 Uhr. Nachdem die Aktion allerdings etwas vom Wetter abhängig ist und Regen angesagt ist, empfiehlt sich ein Blick auf die Webseite oder die Social Media Profile: https://eingeweckt-aufgeweckt.de/, Facebook https://www.facebook.com/eingewecktaufgeweckt/ und Instagram https://www.instagram.com/eingeweckt_aufgeweckt/

Ort (Karte)

0
Hilfsgeräte der Dießener Lions "on tour" in der Ei...
"Ernesto, der Seebär – Vom Tretauto zum Schlachtsc...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 18. Oktober 2021

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://aloys.news/

Beliebteste Artikel

04. Oktober 2021
Aktuelles
Ammersee West – Der Sommer ist vorbei, aber es gibt noch schöne Tage. Daher informieren wir Sie wieder auf aloys.news wie warm oder auch wie kalt aktuell die Seen sind. Die Temperaturen können an...
5288 Aufrufe
15. Oktober 2020
Kultur
Landsberg am Lech –  Seit mehr als 40 Jahren ist Johannes Skudlik Kantor an der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Landsberg. Seit 1984 gibt es den „Landsberger Orgelsommer". Die Kon...
4722 Aufrufe
09. April 2021
Aktuelles
Landkreis Landsberg am Lech – Antigen-Schnelltests haben ihren Namen daher, weil das Ergebnis schnell vorliegt. Sie können nur durch geschultes Personal durchgeführt werden – dafür wird ähnlich w...
4563 Aufrufe
23. Juni 2021
Aktuelles
Starnberg/Herrsching – Folgende Pressemitteilung bekam aloys.news gestern von der Gemeinde Herrsching: Liebe Bürger*innen, derzeit häufen sich wieder die Hinweise auf Zerkarienbefall bei Badenden. Vor...
3356 Aufrufe
15. August 2021
Meinung
In eigener Sache – Es wird keinen Lockdown mehr geben, versprechen uns die Politiker. Statt dessen kommt 3G. Gekauft, gekühlt, getrunken? Schön wär's. Geimpft, genesen, getestet. Ich als Eure Gastgebe...
3260 Aufrufe