Online Lernen an der Landsberger vhs.

Alle Online-Vorträge der vhs stehen auf deren Webseite. Archivfoto: aloys.news

Landsberg am Lech – Menschen zusammenbringen und gemeinsam lernen, das war schon immer das Anliegen der Volkshochschulen. Nachdem persönliche Begegnungen im Seminarraum immer noch kaum möglich sind, bietet die vhs einen Teil ihrer Kurse online an. Daneben gibt es auch ein wachsendes Angebot an reinen Online-Formaten.

Diese Fortbildungsreihen widmen sich verschiedenen Themenfeldern und werden von den Volkshochschulen überregional angeboten. Mitmachen kann jeder, die meisten Angebote sind für die Teilnehmer kostenlos.

Da ist zum einen die Reihe „smart democracy". Sie widmet sich seit einigen Jahren in Online-Vorträgen mit anschließender live-Diskussion der politischen Bildung und dem Zeitgeschehen. Der nächste Vortrag am 4. Mai 2021 um 19:00 Uhr beschäftigt sich mit der Frage: „Smarte Mobilität für alle – Wie gestalten wir die Verkehrswende?". Die Referenten Dr. Philine Gaffron, Technische Universität Hamburg, und Prof. Dr. Stephan Rammler, Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung, diskutieren mit den Zuschauern im Live-Chat unter anderem darüber, wie die Klimaziele erreicht werden können und welche neuen Mobilitätssysteme dafür nötig sind. Der Vortrag steht im Zeichen des aktuellen Semesterschwerpunkts „Bildung für nachhaltige Entwicklung".

p „vhs.wissen.live" heißt das hochkarätige Wissenschaftsprogramm der vhs, das aus den Bereichen Natur-, Kultur- und Geisteswissenschaften akademisches Wissen für alle bietet und damit den Grundgedanken der Erwachsenenbildung an Volkshochschulen erfüllt. Im Mai widmet sich die Reihe den Themen „Afrikas Kampf um seine Kunst" (18.5.21 in französischer Sprache), „Regieren in unsicheren Zeiten: Was kommt nach Merkel?" (25.5.2021), "Enlightenment now" / "Aufklärung jetzt" mit Prof. Steven Pinker (26.05.2021 in englischer Sprache) und eine Veranstaltung mit Navid Kermani im Gespräch mit Prof. Michael Brenner am 27.05.2021. Alle Veranstaltungen dieser Reihe beginnen um 19:30 Uhr.

Die dritte Reihe zur Digitalisierung und Datenkompetenz steht im Zeichen der „Initiative Digitale Bildung" der Bundeskanzlerin und widmet sich unter anderem den Themenfeldern Künstliche Intelligenz, Big Data, digitale Gesundheitsversorgung und Arbeit 4.0. Die Fortbildungsreihe startete im März 2021 parallel zur neuen App „Stadt / Land / DatenFluss". Im Zentrum der App steht eine virtuelle Stadt, die es spielerisch zu entdecken gilt. Rund um die App sind bis November 2021 verschiedene Diskussionsveranstaltungen geplant. Die nächste Veranstaltung am 19. Mai um 19:00 Uhr stellt die Frage: „Habe ich Follower, von denen ich nichts weiß?" Mit Prof. Dr. Ulf Brefeld, Professor für Wirtschaftsinformatik an der Leuphana Universität Lüneburg und Mitglied der Plattform „Lernende Systeme", kann man live den Einfluss von Big Data auf unseren Alltag diskutieren.

Über alle Online-Vorträge informiert die vhs Landsberg auf ihrer Website www.vhslandsberg.de/Aktuelles . Hier findet man auch die Links zur Anmeldung. Alle Veranstaltungen dieser Reihen sind kostenlos.

Fragen beantwortet die vhs unter der Telefonnummer 08191/128 -311 gerne von Montag bis Freitag jeweils vormittags von 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Ort (Karte)

0
„ Rendezvous mit Huhn...“ Ein whatsapp-Kunstprojek...
TV-Studio in der Alten Brauerei in Stegen initiier...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 08. Mai 2021

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://aloys.news/

Anzeigen