Schriftgröße: +
2 Minuten Lesezeit (380 Worte)

Zwangspause für grandiose Ausstellung. Buchheim-Museum würdigt Lebenswerk Erich Heckels.

Beim Medienrundgang vor der Eröffnung der Heckel-Ausstellung im Buchheim-Museum gab Direktor Daniel J. Schreiber Hintergrundwissen zu den Kunstwerken zum Besten. Hier beim Gemälde „Am Waldteich" von 1910/11. Foto: Dieter Röttig

Bernried – Einem Künstler, der laut Lothar-Günther Buchheim „mit bedenkenloser Kühnheit auf die Leinwände losgegangen ist", widmet das Buchheim-Museum in Bernried bis zum 7. März 2021 eine grandiose Ausstellung. Leider mußte zwei Tage nach der Eröffnung von „Erich Heckel – Einfühlung & Ausdruck" Corona-bedingt ein Besucherstopp bis mindestens 30. November eingelegt werden. Umso mehr hofft Direktor Daniel J. Schreiber, dass ab Wiedereröffnung viele Kunstfreunde zum Museum am Starnberger See pilgern werden, um die umfassende Retrospektive zu Ehren Erich Heckels (1883 – 1970) zu würdigen.

Denn im fünfzigsten Jahr seines Todes widmet das Buchheim-Museum dem bedeutenden Maler und Graphiker des Expressionismus und Protagonisten der Moderne in den beiden großen Sälen eine Schau von 400 Gemälden, Aquarellen, Zeichnungen und Druckgraphiken. Dank der Zusammenführung der eigenen Sammlung sowie der Sammlung von Kunstmäzen Prof. Hermann Gerlinger wird ein Querschnitt seines beträchtlichen Lebenswerks präsentiert.

Wie Buchheim-Direktor Daniel J. Schreiber bei einen Medienempfang vor der Eröffnung betonte, kann dank der Fülle beider Kollektionen in der Ausstellung jedes Jahr von Heckels reichem Schaffen zwischen 1903 und 1968 mit Beispielen belegt werden: Von den frühen Holzschnitten, bei denen der erst 20-jährige Gymnasiast in bemerkenswert moderner Verknappung das Motiv in den Druckstock einbrachte, über farbgewaltige Gemälde der „Brücke"-Zeit bis hin zu den letzten Lithografien, die der 85-jährige Künstler keine zwei Jahre vor seinem Tod meisterhaft auf Stein zeichnete.

Die Ausstellung ermöglicht eine vergleichende Betrachtung von graphischem und malerischem Werk. Zudem sind auf der Galerie des Expressionistensaals zeitgleich Gemälde von Heckels „Brücke"-Kollegen Ernst Kirchner, Karl Schmidt-Rottluff und Max Pechstein zu „einer kleinen Bestandsausstellung" vereint.

Zur Ausstellung hat Direktor Daniel J. Schreiber für den Buchheim-Verlag ein 416 Seiten starkes Katalogbuch herausgegeben, das alle gezeigten Kunstwerke sowie erklärende Texte von Hermann Gerlinger, Heinz Spielmann, Andreas Hüneke und Andreas Gabelmann enthält. Wer sich auf seinen Museumsbesuch nach der Corona-Pause vorbereiten will, kann das Buch über den Online-Shop unter www.buchheimmuseum.de bestellen. Ab Wiedereröffnung nach der Corona-Zwangspause steht im Museum auch eine Audioführung zur Verfügung. An 39 Hörstationen begleitet Direktor Schreiber die Besucher bei ihrem Rundgang gewohnt informativ und unterhaltsam. 

Dieter Roettig


Ort (Karte)

0
×
Stay Informed

When you subscribe to the blog, we will send you an e-mail when there are new updates on the site so you wouldn't miss them.

Bombenfund in der Nähe des Sonderflughafens Oberpf...
"Alpgeister" mit Spezialpreis "Dolomiten-Unesco-We...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Sonntag, 25. September 2022

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://aloys.news/

Unterstütze unabhängigen Journalismus

Anzeige
Anzeigen
Gärtnerei Niedermeier
Werben bei aloys.news

Beliebteste Artikel

13. September 2022
Aktuelles
Ammersee West – Der Sommer ist vorbei. In wenigen Tagen beginnt der Herbst, trotzdem sind die Seen noch nicht so abgekühlt, dass man nicht darin baden könnte. Daher informieren wir Sie immer noch...
15747 Aufrufe
15. August 2021
Meinung
In eigener Sache – Es wird keinen Lockdown mehr geben, versprechen uns die Politiker. Statt dessen kommt 3G. Gekauft, gekühlt, getrunken? Schön wär's. Geimpft, genesen, getestet. Ich als Eure Gastgebe...
7969 Aufrufe
09. April 2021
Aktuelles
Landkreis Landsberg am Lech – Antigen-Schnelltests haben ihren Namen daher, weil das Ergebnis schnell vorliegt. Sie können nur durch geschultes Personal durchgeführt werden – dafür wird ähnlich w...
7928 Aufrufe
23. Juni 2021
Aktuelles
Starnberg/Herrsching – Folgende Pressemitteilung bekam aloys.news gestern von der Gemeinde Herrsching: Liebe Bürger*innen, derzeit häufen sich wieder die Hinweise auf Zerkarienbefall bei Badenden. Vor...
7143 Aufrufe
15. Oktober 2020
Kultur
Landsberg am Lech –  Seit mehr als 40 Jahren ist Johannes Skudlik Kantor an der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Landsberg. Seit 1984 gibt es den „Landsberger Orgelsommer". Die Kon...
5960 Aufrufe