Keine Schnelltests in den Schulen! Elternbeiräte der Gymnasien im Landkreis Landsberg schreiben Brief ans Ministerium

Die Elternbeiräte fordern, dass die Schüler zuhause getestet werden können. Archivfoto: aloys.news

Landkreis – Bitte keine Corona-Schnelltests in der Schule! Mit diesem Appell wenden sich die Elternbeiräte der drei staatlichen Gymnasien im Landkreis Landsberg an das Bayerische Kultusministerium. Sie haben große Bedenken wegen der psychischen Belastung der Kinder und Jugendlichen bei einem Test in der Schule. Zudem sei es aus Gründen der Infektionseindämmung viel sinnvoller, positiv getestete Schüler gar nicht erst in die Schule zu bringen. Die Elternbeiräte plädieren deshalb für eine Testung zu Hause.

Selbst wenn die Gymnasien die Schüler gut auf die Testung vorbereiten, bleibt ein positives Testergebnis vor der ganzen Klasse doch ein psychisch sehr belastendes Erlebnis, so die Elternbeiräte. Die Kinder seien damit einer Stigmatisierung und Bloßstellung sowie der Gefahr von Mobbing ausgesetzt. Denn der Datenschutz könne zwangsläufig nicht gewährleistet werden. Dazu komme die Sorge um die eigene Gesundheit sowie die der Familie und Mitschüler.

Die Gefahr, Mitreisende im Schulbus, Klassenkameraden und Lehrer anzustecken, könnte mit einem Schnelltest zu Hause deutlich reduziert werden, argumentieren die Elternbeiräte. Zumal bei der Testung oft ein Niesreiz ausgelöst werde, der im Schulgebäude absolut kontraproduktiv sei. Bei einer Testung zu Hause würden die Schüler einfach so lange dort bleiben, bis ein PCR-Test das Ergebnis des Schnelltests bestätigt oder korrigiert.

Bei einer – derzeit zweimal wöchentlich geplanten – Testung in der Schule gehe den Schülern zudem wertvolle Zeit im ohnehin schon sehr begrenzten Präsenzunterricht verloren, betonen die Elternbeiräte.

Sie wehren sich dagegen, dass das Ministerium die Tests „im Sinne einer erhöhten Sicherheit" nicht zu Hause durchführen lassen will. Schließlich werde Eltern nun schon seit Monaten zugemutet, als Lehrer, Seelentröster, Motivator und mehr zu fungieren. Da könne man ihnen nicht auf einmal die Kompetenz abstreiten, Schnelltests durchzuführen oder zu überwachen.

Kontakt:

Elternbeirat ASG: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 0160 9319 7639

Elternbeirat DZG: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 0152 34509240

Elternbeirat IKG: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 08191 428143 

Ort (Karte)

0
Soeben bei Reclam erschienen: "Gedichte für alle ...
Drei Mal "Moserboden" von Martin Gensbaur im Kunst...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 13. April 2021

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://aloys.news/

Anzeigen