Wer's noch nicht weiß: In der Nacht zum Sonntag werden die Uhren um eine Stunde vorgestellt. Dann beginnt wieder die Sommerzeit

Nachts um zwei wandert der Stundenzeiger von 2 Uhr auf 3 Uhr. Der Sonntag hat dann nur 23 Stunden. Graphik: aloys.news

Ammersee West – In Deutschland wird zwei Mal im Jahr die Uhr umgestellt. Am letzten Sonntag im März von der Winterzeit auf die Sommerzeit, am letzten Sonntag im Oktober von der Sommerzeit auf die Winterzeit. In der Nacht zum Sonntag, 28. März werden die Uhren um 2 Uhr auf 3 Uhr um eine Stunde vorgestellt. Der Nutzen der Einführung der Sommerzeit im Jahre 1980 ist umstritten. Die Zeitumstellung schafft keine Energieersparnis. Weil es in der Sommerzeit zwar abends länger hell ist braucht man weniger elektrisches Licht, dagegen wird morgens aber  vor allem in den kalten Monaten, April und Oktober mehr geheizt, besonders in den kalten Monaten. Insgesamt steigt der Energieverbrauch nach Auskunft des Bundesumweltamtes sogar an.

Ort (Karte)

0
„Das Lebenszeichen feiern!" - Live-Stream am Oster...
Marcel Schrötter fiebert dem Saisonstart in Doha e...
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 12. April 2021

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://aloys.news/

Anzeigen