3 Minuten Lesezeit (561 Worte)

Paul Piendl aus Schondorf. Segelt um die ganze Welt. Von THOMAS ERNSTBERGER

Der 22-jährige Schondorfer Paul Piendl, l., hat die erste Etappe seines Foto: Piendl

Schondorf – Der große Traum des Schondorfers Paul Piendl hat begonnen. Mit seiner „Wasa", einem „klassischen Einmaster" (9,15 Meter lang und 3,20 Meter breit), hat der 22-jährige Bootsbauer zusammen mit seinen Freunden Leon Heinrich und Moritz Nick (beide ebenfalls aus Schondorf) die erste Etappe seines „Abenteuer Weltumsegelung" gemeistert. Nach rund 550 Seemeilen, das sind etwas mehr als 1000 Kilometer, auf dem Atlantik haben die drei Jungs vom Ammersee nach dem Start an Silvester in Lagos (Portugal) Lanzarote erreicht. Dort liegt die Wasa aktuell in der Marina der Hauptstadt Arrecife. Um Kosten zu sparen, geht's dann an einen Ankerplatz in der Bucht. „Es geht uns gut, die erste Segelrunde lief perfekt", erzählt Paul im Gespräch mit „Aloys News".

Zwei Probleme gab's allerdings: Zum einen ist der Strom-Generator defekt. „Da müssen wir jetzt hier einige Ersatzteile auftreiben", erzählt Piendl. Zum anderen machten der Crew starker Seegang und schlechtes Wetter mit Böen bis zu acht Windstärken zu schaffen. Folge: Paul und Leon wurden am Anfang „so richtig seekrank", mussten sich ein paar Mal übergeben. „Damit hatten wir überhaupt gerechnet", sagt Piendl. Zum Glück blieb Moritz fit: „Er hat uns Nudeln mit Tomatensoße gekocht. Das hat uns gerettet..."

Eigentlich war geplant, dass die 1978 gebaute Wasa schon im November ausläuft. Aber dann machten sich doch die vier Jahrzehnte, die das Schiff schon auf dem Buckel hat, bemerkbar: „Das Boot wurde zehnMonate lang komplett saniert. Es war wie bei einem alten Haus – wenn man ein Loch aufmacht, kommen zwei weitere hinzu. Aber jetzt ist die Wasa echt schön geworden", erzählt Mama Susanne stolz. Sie, ihr Mann Markus und die 18-jährige Tochter Hanna haben ihren Weltumsegler beim Start in Lagos höchstpersönlich verabschiedet. „Echt cool, dass das Tschüss-Sagen geklappt hat", blickt Paul zurük. Mittlerweile ist das Trio wieder daheim in Schondorf – und in Quarantäne. „Die haben wir gerne auf uns genommen", erzählt die Mutter.

Und wie geht's den Eltern, wenn der Sohn so in einem relativ kleinen Boot auf den „sieben Weltmeeren" unterwegs ist? „Solange er in Portugal war, war's nicht so schlimm. Jetzt ist es schon ein bisschen beunruhigend. Klar, dass man als Eltern leidet und sich erst an die Situation gewöhnen muss. Aber man muss halt loslassen können", sagt Susanne. Ihr erste Reaktion, als ihr Paul von seinen großen Plänen erzählt hat? „Um Gottes Willen", gibt sie zu. „Noch dazu, wo er ursprünglich vor hatte, die Weltumsegelung als Einhandsegler zu machen."

Das Verständnis für Paul war aber letztlich immer da: „Es gibt doch nichts Schöneres, als sich seinen großen Traum erfüllen zu können. Da wollen wir ihm doch nicht im Weg stehen".

Etwa drei Jahre hat Piendl für seine Reise eingeplant. Sobald an der Wasa wieder alles in Ordnung ist, folgt der „große Schlag" über den Atlantik: Von den Kanaren in drei Wochen in die Karibik.

Wer Pauls Weltumsegelung verfolgen will: Auf dem Blog www.sv-wasa.de oder über Instagram als the_nosy_sailman.

Ort (Karte)

0
Kultur muss erhalten bleiben: Offener Brief des Ve...
Sternsingen 2021: Landrat Thomas Karmasin vom Land...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare 1

Gäste - Birgit Schropf am Mittwoch, 13. Januar 2021 12:16

Toll, ich drücke den Jungs ganz fest die Daumen - was für eine spannendes Abenteuer und ein toller Bericht! LG Gitta

Toll, ich drücke den Jungs ganz fest die Daumen - was für eine spannendes Abenteuer und ein toller Bericht! LG Gitta
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Donnerstag, 29. Juli 2021

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://aloys.news/

Beliebteste Artikel

15. Oktober 2020
Kultur
Landsberg am Lech –  Seit mehr als 40 Jahren ist Johannes Skudlik Kantor an der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Landsberg. Seit 1984 gibt es den „Landsberger Orgelsommer". Die Kon...
4013 Aufrufe
23. Juni 2021
Aktuelles
Starnberg/Herrsching – Folgende Pressemitteilung bekam aloys.news gestern von der Gemeinde Herrsching: Liebe Bürger*innen, derzeit häufen sich wieder die Hinweise auf Zerkarienbefall bei Badenden. Vor...
2242 Aufrufe
29. März 2021
Politik
Landkreis – Bitte keine Corona-Schnelltests in der Schule! Mit diesem Appell wenden sich die Elternbeiräte der drei staatlichen Gymnasien im Landkreis Landsberg an das Bayerische Kultusministeriu...
2115 Aufrufe
24. Mai 2021
Aktuelles
Utting – Am Sonntag wurden die beiden Motorrettungsboote der Wasserwacht Utting gegen 15.25 Uhr auf eine durchgekenterte Jolle vor dem Uttinger Freizeitgelände aufmerksam. Sofort machten sich die...
1921 Aufrufe
11. März 2021
Blaulicht
Seefeld – Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Nord mit Sitz in Ingolstadt soeben mitgeteilt hat, wurde heute gegen 17.15 Uhr im westlichen Uferbereich des Pilsensees, Gemeindebereich Seefeld...
1676 Aufrufe