Schriftgröße: +
3 Minuten Lesezeit (515 Worte)

YMER Technology eröffnet neuen Unternehmensstandort in Dießen

Josef Graubmann Geschäftsführer Foto: Ymer Dießen

Dießen – Ein Innovationsführer im Bereich der Elektrifizierung von mobilen Off-Highway Maschinen siedelt sich in Dießen an. YMER Technology verlagert das Vertriebs- und Entwicklungszentrum des Geschäftsbereichs „Thermo Management Systeme" an den Ammersee und eröffnet im Zuge dessen einen neuen Produktionsstandort.

Seit 2005 liefert YMER Technology mit Hauptsitz in Stockholm, Schweden erfolgreich kundenspezifische Kühl- und Hydrauliklösungen für die Windindustrie und den Off-Highway-Markt. Nun beschleunigt das internationale Unternehmen weiter in Richtung Elektromobilität und stärkt das wachsende Geschäftsfeld „Thermo Management Systeme" (TMS) mit der Verlagerung der Prototypen-Produktion von Schweden nach Deutschland. YMER Technology bezieht einen Neubau am nördlichen Ortseingang von Dießen am Ammersee. Neben der 400m² großen Produktions- und Lagerhalle steht dem Unternehmen ein zweigeschossiger, rund 200m² großer Bürotrakt zur Verfügung. Mit dem Bezug des Neubaus wachsen nicht nur die Produktionskapazitäten und die Flexibilität – YMER setzt auf die lokale Produktion vor Ort, um schnell auf die globalen Kundenbedürfnisse reagieren zu können. Die Ansiedlung am Innovationsstandort Bayern bietet dabei zahlreiche Vorteile: Neben einem großen Wachstum in den Bereichen Digitalisierung, Technologie, Energie und Mobilität, bietet der Standort die besten Rahmenbedingungen für Innovationen durch lösungsorientierte Technologie- und Wissensnetzwerke sowie eine enge Verschränkung zwischen Forschung und Wirtschaft.

Elektrifizierung für die nächste Generation mobiler Arbeitsmaschinen

Seit drei Jahren entwickelt und liefert die YMER Technology GmbH am Standort Deutschland komplette Thermo Management Lösungen für das schnell wachsende Geschäftsfeld der Elektro- und Hybridmaschinen. Das YMER TMS ist eine hocheffiziente und kompakte Systemlösung, welche die Wärmeverteilung im Fahrzeug steuert, um verschiedene Fahrzeugkomponenten wie Batterie, Antrieb und Fahrzeugkabine im optimalen Temperaturbereich betreiben zu können. Ein intelligentes Kälte- und Wärmemanagement erhöht die Laufzeit von elektrischen Arbeitsmaschinen und leistet damit einen enorm wichtigen Beitrag zum langfristigen effizienten und wirtschaftlichen Betrieb der Kundenanwendungen.

Elektromobilität – ein Zukunftsmarkt

Das Unternehmen positioniert sich dabei in einem zukunftsträchtigen und wachsenden Markt. Emissionsarmes Fahren und Arbeiten zählt aktuell zu den Hauptentwicklungszielen der Bau- und Arbeitsmaschinenbranche. Auch umweltbewusste Kommunen sind durch ihre Auflagen bezüglich der Lärm- und Schadstoffemissionen wichtige Markttreiber. „Wir bei Ymer glauben, dass die Elektrifizierung von Bau- und Arbeitsmaschinen zu einer grüneren Zukunft beitragen kann. Dieser Gedanke hat die Entwicklung unserer Thermo Management Systeme vorangetrieben. Wir legen unseren Fokus auf Qualität, Nachhaltigkeit und Kundenservice und freuen uns, dass wir unsere Kunden nun noch besser vor Ort als Systemlösungspartner unterstützen können. Der Umzug nach Dießen ist für uns ein konsequenter und klarer Schritt in Richtung Zukunft.", so Josef Graubmann, Geschäftsführer YMER Technology - Business Unit TMS.

Über YMER Technology:

YMER Technology wurde 2005 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Stockholm, Schweden. Heute ist Ymer weltweit in Dänemark, Frankreich, China, USA und Deutschland vertreten. YMER ist spezialisiert auf die Entwicklung und Fertigung kundenspezifischer Kühllösungen für die Windindustrie und den Off-Highway-Markt. Seit 3 Jahren entwickelt Ymer zudem Thermal Management Lösungen für das schnell wachsende Geschäftsfeld der Elektro- und Hybridmaschinen. Der Fokus liegt dabei auf der Realisierung maßgeschneiderter und kundenspezifischer Anwendungen. Mit ca. 300 Mitarbeitern hat YMER Technology im Jahr 2020 einen Umsatz von über € 100 Mio. erzielt, und wächst – mit einer weiteren signifikanten Umsatzsteigerung im Jahr 2021 – schnell. Zum Kundenkreis gehören namhafte OEMs wie Caterpillar, Atlas Copco und Kalmar sowie Motorenhersteller wie Deutz. 

0
×
Stay Informed

When you subscribe to the blog, we will send you an e-mail when there are new updates on the site so you wouldn't miss them.

Die Wasserschutzpolizei Dießen hat ein neues Boot
Still-Treff für junge Mütter von KoKi im Landkreis...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 25. Juni 2022

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://aloys.news/

Unterstütze unabhängigen Journalismus

Anzeige
Anzeigen
Gärtnerei Niedermeier
Werben bei aloys.news

Beliebteste Artikel

24. Juni 2022
Aktuelles
Aktuelles
Ammersee West – Wir haben Hochsommer. Daher informieren wir Sie wieder täglich auf aloys.news wie warm oder auch wie kalt aktuell die Seen sind. Die Temperaturen können an verschiedenen Messstell...
11005 Aufrufe
09. April 2021
Aktuelles
Landkreis Landsberg am Lech – Antigen-Schnelltests haben ihren Namen daher, weil das Ergebnis schnell vorliegt. Sie können nur durch geschultes Personal durchgeführt werden – dafür wird ähnlich w...
7321 Aufrufe
15. August 2021
Meinung
In eigener Sache – Es wird keinen Lockdown mehr geben, versprechen uns die Politiker. Statt dessen kommt 3G. Gekauft, gekühlt, getrunken? Schön wär's. Geimpft, genesen, getestet. Ich als Eure Gastgebe...
6931 Aufrufe
15. Oktober 2020
Kultur
Landsberg am Lech –  Seit mehr als 40 Jahren ist Johannes Skudlik Kantor an der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Landsberg. Seit 1984 gibt es den „Landsberger Orgelsommer". Die Kon...
5549 Aufrufe
23. Juni 2021
Aktuelles
Starnberg/Herrsching – Folgende Pressemitteilung bekam aloys.news gestern von der Gemeinde Herrsching: Liebe Bürger*innen, derzeit häufen sich wieder die Hinweise auf Zerkarienbefall bei Badenden. Vor...
5409 Aufrufe