3 Minuten Lesezeit (567 Worte)

"Als die Angst die Seite wechselte – Die Macht der verbotenen Bilder". Vortrag von Siegbert Schefke, dem Bilderschmuggler von 1989, am Sonntag 14. November, 15.30 Uhr, im Klostergasthof St. Ottilien. Eintritt frei, jetzt Platzkarten reservieren lassen.

DDR-Bürgerrechtler Siegbert Schefke am ehemaligen Grenzübergang Bornholmer Straße in Berlin Foto: ©Maren Martell

St. Ottilien – Seine Bilder gingen um die Welt: Im Herbst 1989 trickst der DDR-Bürgerrechtler und Regimekritiker Siegbert Schefke gemeinsam mit dem Fotografen Aram Radomski die Stasi aus und filmt heimlich die Montagsdemonstrationen in Leipzig. Die Filme spielt der Mitbegründer der DDR-Umweltbibliothek westlichen Medien zu, so auch am 9. Oktober, als mehr als 70 000 Menschen durch Leipzig ziehen. Einen Tag später werden diese Bilder in den ARD-Tagesthemen ausgestrahlt. Damit sehen erstmals auch Millionen DDR-Bürger, was in ihrem Land vor sich geht und was ihnen die SED-Führung unter Erich Honecker verheimlicht.

Nach der Wende wird Schefke für seinen Mut und seine Verdienste um die deutsche Einheit mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Bundesverdienstkreuz und dem Bambi. Heute lebt und arbeitet der ursprünglich aus Brandenburg stammende Fernsehjournalist in Leipzig.

30 Jahre nach dem Mauerfall hat Siegbert Schefke nun seine Geschichte aufgeschrieben. In dem im Berliner Transit Verlag erschienenen, von Maren Martell herausgegebenen Buch "Als die Angst die Seite wechselte - Die Macht der verbotenen Bilder" schreibt er nicht nur über die spannenden Ereignisse im Herbst 1989. Er erzählt auch wie aus einem Eberswalder Maurersohn ein dezidierter Kritiker des DDR-Regimes wurde, der nicht mehr auf eine Reform der DDR hoffte, sondern einen radikalen demokratischen Umbruch wollte und diesen mit sehr riskanten Aktionen mit in die Wege leitete. Siegbert Schefke: "Niemals wieder möchte ich von einem Staat gezwungen werden, mich vollkommener Presse-, Reise- und Meinungskontrolle unterwerfen zu müssen. Damit stempelt er nicht nur die Bürger unmündig, sondern schränkt sie in ihrer persönlichen Entwicklung und Freiheit massiv ein."

Siegberts Schefkes Blick richtet sich aber auch auf die Zeit nach 1989 bis Heute. Für den MDR berichtet er als Fernsehjournalist über die Pegida- und Legida-Demonstrationen sowie die rechten Aufmärsche in Chemnitz. In seinem Buch zieht er Schlüsse und wirft Fragen auf. 

"Mich beschäftigt die Frage: Haben im Osten unseres Landes zu viele die Demokratie nie gelernt oder begriffen? Klar waren nicht alle `Rechte`und auch nicht Nazis, sagten Tage später einige Chemitzer. Aber welcher einigermaßen klar denkender Mensch steht länger als eine Sekunde neben einem, der den Arm zum Hitlergruß hebt? "

Siegberts Schefkes Buch enthält viele Fotos aus der Wende-Zeit und davor sowie Auszüge seiner Stasi-Akte und anderen DDR-Dokumenten. Über QR-Codes kann man Filme über ihn sowie die Original-Filmaufnahmen der Leipziger Montagsdemo abrufen.

(weitere Informationen zum Konzert finden Sie auf unserer Webseite unter: http://erzabtei.de/ottilianerkonzerte)

Der Eintritt ist frei, über Spenden freuen wir uns sehr

Wichtiger Hinweis

Die Anzahl der Plätze ist auf maximal 100 begrenzt.

Es werden Platzkarten am Eingang der Kirche vergeben.

Zeitiges Kommen sichert gute Plätze.

Bitte beachten Sie die Hinweise zur Einhaltung der Hygienevorschriften!

 Erfassung der Kontaktdaten am Eingang

 Nachweis über einen maximal 48 Stunden alten negativen PCR-Test

 ODER Nachweis über einen maximal 24 Stunden alten negativen Schnelltest (KEIN Selbsttest)

 ODER Nachweis über die vollständige Corona-Impfung, bei dem die zweite Impfung mindestens 15 Tage zurück liegt (geimpfte Personen)

 ODER Nachweis über eine überstandene Corona-Infektion mittels PCR-Test, der mindestens 28 Tage und höchsten 6 Monate zurück liegt (genesene Personen).

 Tragen des Mund-Nasenschutzes (FFP2) während der gesamten Veranstaltung

 Einhalten der Abstandsregel (1,5 m)

 ausschließlich auf den mit grünem Punkt markierten Sitzflächen Platz nehmen

 Begrenzung auf maximal 100 Besucher

 Programmhefte und Platzkarte

 Ausgang durch separates Portal 

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Bürgerrechtler Siegbert Schefke Foto: ©Vanessa Schefke
0
Bjott Kellers tägliche Status-Bild-Notiz. Heute: „...
Impfzentrum Fürstenfeldbruck informiert: Mobile I...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 18. Januar 2022

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://aloys.news/

Beliebteste Artikel

09. April 2021
Aktuelles
Landkreis Landsberg am Lech – Antigen-Schnelltests haben ihren Namen daher, weil das Ergebnis schnell vorliegt. Sie können nur durch geschultes Personal durchgeführt werden – dafür wird ähnlich w...
6218 Aufrufe
04. Oktober 2021
Aktuelles
Ammersee West – Der Sommer ist vorbei, aber es gibt noch schöne Tage. Daher informieren wir Sie wieder auf aloys.news wie warm oder auch wie kalt aktuell die Seen sind. Die Temperaturen können an...
5749 Aufrufe
15. Oktober 2020
Kultur
Landsberg am Lech –  Seit mehr als 40 Jahren ist Johannes Skudlik Kantor an der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Landsberg. Seit 1984 gibt es den „Landsberger Orgelsommer". Die Kon...
5032 Aufrufe
15. August 2021
Meinung
In eigener Sache – Es wird keinen Lockdown mehr geben, versprechen uns die Politiker. Statt dessen kommt 3G. Gekauft, gekühlt, getrunken? Schön wär's. Geimpft, genesen, getestet. Ich als Eure Gastgebe...
4388 Aufrufe
23. Juni 2021
Aktuelles
Starnberg/Herrsching – Folgende Pressemitteilung bekam aloys.news gestern von der Gemeinde Herrsching: Liebe Bürger*innen, derzeit häufen sich wieder die Hinweise auf Zerkarienbefall bei Badenden. Vor...
3902 Aufrufe