Schriftgröße: +
2 Minuten Lesezeit (309 Worte)

Das Dießener Kunstfenster an der Hofmark ist auf den Hund gekommen

Martin Gensbaur beim Malen eines Hundes auf die Fassade des Hauses an der Hofmark 13. Foto: Gensbaur

Dießen – Manchen von den Vielen, die täglich in der Dießener Hofmark vorbeifahren, ist es vielleicht bereits aufgefallen. Seltsame Dinge passieren in diesen Tagen an der Fassade des Kunstfensters. Lange Zeit war dort nur ein Umriss mit roter Farbe zu sehen, dann ein Loch im Verputz und heute ist die Stelle mit einem Leintuch verhängt. Das nasse Wetter ist ideal geeignet für "Lüftlmalerei", vorausgesetzt man zieht sich entsprechend an. Martin Gensbaur hat die Chance genutzt und das Signet des neuen Kleinstverlags "edition Kunstfenster" als Fresko an die Wand gemalt. Wer die paar Meter weiter nach oben wandert, kann das Motiv im Dießener Himmel wiederentdecken. Es stellt einen bellenden Hund dar, der die Zähne fletscht und zugleich mit seinem Schwanz wedelt. Ganz so bissig, wie es auf den ersten Blick scheinen mag, ist er dann wohl doch nicht. Vielleicht kein schlechtes Bild für einen neu gegründeten Kunstverlag am Ammersee Westufer in Zeiten, die für Künstler alles andere als "Gründerzeiten" sind.

Dem allem zum Trotz ist die erste Neuerscheinung des Verlags seit Anfang Mai auf dem Markt: „DAS KUNSTFENSTER Nr. 7 / Quaranta oder 40 Versuche zur Flüchtigkeit des Augenblicks" mit Beiträgen von Thomas Raff, Sebastian Goy und Alois Kramer und 40 Bildern der gleichnamigen Serie von Martin Gensbaur (ISBN 978-3-9823030-0-1 / 10 € / erhältlich im Buchhandel, z.B. coLibri, Dießen oder im Pavillon der ADK am See). 

Ab Ende kommender Woche werden die Originalbilder des Hefts in einer Ausstellung im Gartensaal der Abtei Venio in München Nymphenburg gezeigt. Die Bilder bleiben dort bis Ende September. Für Mitte September ist eine Finissage mit Publikum in Vorbereitung.

Ab 5. Juni 2021: Abtei Venio in der Döllingerstrasse 32 in 80639 München Nymphenburg / telefonische Anmeldung: 089/1795986.

Ab sofort: Kunstfenster Dießen, Hofmark 13 / "Pandemieunbedenklich", ganztägig und ganzjährig für alle, die hinschauen. 

Ort (Karte)

0
×
Stay Informed

When you subscribe to the blog, we will send you an e-mail when there are new updates on the site so you wouldn't miss them.

Corona-Zeiten: ZDF-Studie zur Mediennutzung und Le...
"Ernesto, der Seebär – Vom Tretauto zum Schlachtsc...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 04. Oktober 2022

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://aloys.news/

Unterstütze unabhängigen Journalismus

Anzeige
Anzeigen
Gärtnerei Niedermeier
Werben bei aloys.news

Beliebteste Artikel

13. September 2022
Aktuelles
Ammersee West – Der Sommer ist vorbei. In wenigen Tagen beginnt der Herbst, trotzdem sind die Seen noch nicht so abgekühlt, dass man nicht darin baden könnte. Daher informieren wir Sie immer noch...
15798 Aufrufe
15. August 2021
Meinung
In eigener Sache – Es wird keinen Lockdown mehr geben, versprechen uns die Politiker. Statt dessen kommt 3G. Gekauft, gekühlt, getrunken? Schön wär's. Geimpft, genesen, getestet. Ich als Eure Gastgebe...
8045 Aufrufe
09. April 2021
Aktuelles
Landkreis Landsberg am Lech – Antigen-Schnelltests haben ihren Namen daher, weil das Ergebnis schnell vorliegt. Sie können nur durch geschultes Personal durchgeführt werden – dafür wird ähnlich w...
7964 Aufrufe
23. Juni 2021
Aktuelles
Starnberg/Herrsching – Folgende Pressemitteilung bekam aloys.news gestern von der Gemeinde Herrsching: Liebe Bürger*innen, derzeit häufen sich wieder die Hinweise auf Zerkarienbefall bei Badenden. Vor...
7239 Aufrufe
15. Oktober 2020
Kultur
Landsberg am Lech –  Seit mehr als 40 Jahren ist Johannes Skudlik Kantor an der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Landsberg. Seit 1984 gibt es den „Landsberger Orgelsommer". Die Kon...
5992 Aufrufe