2 Minuten Lesezeit (409 Worte)

Die Skatebahn auf dem MTV-Sportgelände in Dießen nimmt Formen an.

Auf dem Rechner ist der Plan digital dargestellt, aber einer von Fabian Eisenknappls Mitarbeitern hat noch einen Plan aus Papier, in den er sich Notizen machen kann. Alle Fotos: Alois Kramer

Dießen – Noch sind die jungen Männer um Fabian Eisenknappl am Übersetzen der Pläne des angehenden Landschaftsarchitekten in ein Modell 1 zu 1. Sie zeichnen Linien auf den Boden an einem etwa 10 Meter langen, etwa 20 Zentimeter breiten und knapp 20 Zentimeter hohen Stück Mauer. Die gehört zu den "Obstacles". So nennen Skater Hindernisse. In zwei bis drei Wochen wird auf dem Gelände des MTV-Dießen südlich der Seeanlagen eine spektakuläre Skatebahn für die Jugend am Ammersee fertiggestellt sein. Dann ist der Plan, den der 24-jährige entworfen hat, Realität geworden. "Gegen Ende oder vielleicht sogar Mitte August kann die Bahn in Betrieb genommen werden", erklärt der Berliner Student. Eigentlich kommt er aus Türkenfeld, ist hier aufgewachsen, studiert im zweiten Semester an der Beuth Hochschule für Technik in der Bundeshauptstadt. Einer von 13.000 Studenten. 

An dem Ort, an dem vor knapp zwei Wochen Rockmusik ertönte und sich einige Hundert junge Leute zur Demonstration für ihre Vorstellung der so geannten Huber-Häuser auf den Weg ins Zentrum gemacht haben, wird seit heute fleißig gearbeitet. Es ist der erste Tag. "Wir machen hier die Rampe in Ortbeton. Das ist Beton, der vor Ort, daher der Name, gegossen wird. Das ermöglicht uns viel mehr organischere Formen zu realisieren als mit Betonfertigteilen", erklärt Fabian Eisenknappl. 

Außerdem sei er haltbarer als eine Holzrampe und mache nicht so viel Lärm. Er muss es wissen, es ist nicht das erste Projekt dieser Art, das er durchzieht. Er hat auch schon Skateanlagen in Irak, in Indien und den Malediven gebaut. Dort gibt es nämlich auch Jugendliche und die haben die gleichen Bedürfnisse wie ihre Altersgenossen in der westlichen Welt. 

Während Fabians vier Mitarbeiter – "das ist der harte Kern", stellt er fest – noch am Vorbereiten für den Guss des Ortbeton sind, wird gerade der Laykold-Belag für den Basketballplatz von der Firma Polytan angeliefert. Er besteht aus Acrylharzen und wird etwa für die US-Open Tennisturniere verwendet wird.

https://www.aloys.news/de/global/morgen-rollen-die

Ort (Karte)

0
Bjott Kellers tägliche Status-Bild-Notiz. Heute: "...
Die Kinowelt am Ammersee zeigt den oscar-prämierte...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Donnerstag, 29. Juli 2021

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://aloys.news/

Beliebteste Artikel

15. Oktober 2020
Kultur
Landsberg am Lech –  Seit mehr als 40 Jahren ist Johannes Skudlik Kantor an der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Landsberg. Seit 1984 gibt es den „Landsberger Orgelsommer". Die Kon...
4015 Aufrufe
23. Juni 2021
Aktuelles
Starnberg/Herrsching – Folgende Pressemitteilung bekam aloys.news gestern von der Gemeinde Herrsching: Liebe Bürger*innen, derzeit häufen sich wieder die Hinweise auf Zerkarienbefall bei Badenden. Vor...
2243 Aufrufe
29. März 2021
Politik
Landkreis – Bitte keine Corona-Schnelltests in der Schule! Mit diesem Appell wenden sich die Elternbeiräte der drei staatlichen Gymnasien im Landkreis Landsberg an das Bayerische Kultusministeriu...
2116 Aufrufe
24. Mai 2021
Aktuelles
Utting – Am Sonntag wurden die beiden Motorrettungsboote der Wasserwacht Utting gegen 15.25 Uhr auf eine durchgekenterte Jolle vor dem Uttinger Freizeitgelände aufmerksam. Sofort machten sich die...
1922 Aufrufe
11. März 2021
Blaulicht
Seefeld – Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Nord mit Sitz in Ingolstadt soeben mitgeteilt hat, wurde heute gegen 17.15 Uhr im westlichen Uferbereich des Pilsensees, Gemeindebereich Seefeld...
1676 Aufrufe