Im Bild sind zu sehen. Bürgermeisterin Sandra Perzul, r., Keramikmeisterin Cornelia Goossens, Wolfgang Lösche und im Hintergrund das Bild von Martin Gensbaur zu dem es noch das Gewinnspiel gibt: wer kennt den Mann im blauen Hemd? Foto: Barbara Trede

Dießen – Traditionell findet am 15. August, dem Feiertag Mariae Himmelfahrt, ein Kunsthandwerkermarkt der Arbeitsgemeinschaft Dießener Kunst (ADK) in den Seeanlagen statt. Dieses Jahr war es wegen Corona anders. Die ADK hatte ihren Pavillon zur KunstMarktHalle umgewidmet und zum Besuch geladen. Besucher und Freunde des Dießener Kunsthandwerks nahmen diesen Aufruf gerne und zahlreich an. "Der Besuch an Maria Himmelfahrt, an dem normalerweise der Dießener Kunsthandwerk vor dem Pavillon stattfindet, war sehr erfreulich", erklärte Wolfgang Lösche, der Vorsitzende der ADK. Viele der Mitglieder kamen zu einem persönlichen Gespräch mit Besuchern und Gästen des Pavillons. Auch die erste Bürgermeisterin von Diessen, Sandra Perzul, stattete dem Pavillon am See einen Besuch ab, ließ sich die neuesten Werke erklären und kam mit den einzelnen Mitgliedern der ADK ins Gespräch.