2 Minuten Lesezeit (451 Worte)

Hochwasserhilfe für Betroffene in der Eifel: Interview mit der Kontaktperson des Lionsclub Dießen

Hilfe wird immer noch benötigt. Foto: Lionsclub Dießen

Der Lionsclub Diesssen am Ammersee hat sich im Nachgang in einem Interview mit Frau Cosse, einer unserer Kontaktpersonen im Hochwassergebiet in der Eifel, ein Bild über die gegenwärtige Situation der Betroffenen gemacht.

Lions: Frau Cosse, wie lässt sich die Stimmung in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten zwei Monate nach der Katastrophe beschreiben?

Frau Cosse: Viele Menschen erkennen erst jetzt das volle Ausmaß der Katastrophe. Sie brauchen viel Geduld, bis sie Nachrichten von Versicherungen, Gutachten von Statikern oder ein Angebot für Reparaturen von Handwerkern bekommen. Solange ist die weitere Entwicklung für viele ungewiss und bedeutet, dass viele in Provisorien leben müssen.

Lions: Welche Dinge werden zur Zeit denn von den betroffenen Familien am dringendsten benötigt?

Frau Cosse: Personelle Hilfe durch Helfer und Fachhandwerker wäre im Moment das wichtigste. Wer das Wetter in der Eifel kennt, weiß, wie wichtig besonders im Winter Wäschetrockner werden können. Da Trockner und Waschmaschinen meist in den überfluteten Kellern standen, sind diese im Umkreis der Überschwemmung im Moment Mangelware.

Ganz sicher werden nicht alle zum Winter hin eine voll funktionierende Heizung installieren können. Daher werden Heizgeräte, am besten mit alternativen Energiequellen oder transportable Heizgeräte benötigt.

Lions: Wie beurteilen Sie die Verteilung der gespendeten Hilfsgeräte?

Frau Cosse: Wir als Verteiler haben die Erfahrung gemacht, dass die die Betroffenen in der Akutphase sehr dankbar für jede Hilfe waren und gerade die persönliche Hilfsbereitschaft z. B. des Lions Clubs Dießen sehr geschätzt haben. Die unkomplizierte Verteilung ohne jede Bürokratie hat viele sehr verwundert und das Zeichen der Solidarität weit über die regionalen Grenzen hinweg war eine nicht zu unterschätzende zusätzliche mentale Unterstützung. Da kurz nach der Katastrophe die üblichen Informationskanäle nicht funktionierten, waren die Social Media und persönlichen Kontakte sehr wichtig. Viele Raumentfeuchter laufen noch immer in den beschädigten Räumen oder wurden an weitere Bekannte gegeben. Ein Teil der Geräte zirkuliert in den Eifelorten Seffern und im Prümer Land.

Lions: Wie empfinden Sie den Ansatz, direkte „Patenschaften" für betroffene Familien zu übernehmen?

Frau Cosse: Unsere Spendenempfänger haben durchweg Skrupel, „Geschenke" anzunehmen, da sie sich in der ersten Not unterstützt fühlten, nun aber auf Bedürftigere verweisen. Im weiteren Verlauf ist es sicher problematisch, einzelne Familien aus dem Kreis der Flutopfer auszuwählen und Bevorzugungen und Ungerechtigkeiten zu vermeiden. Sinnvoll wäre dagegen sicher die weitere Unterstützung eines bestimmten Projektes, z.B. eines Containerdorfes für diejenigen, die nicht in ihre Häuser zurück können oder einer Gemeinde,die den Wiederaufbau stemmen muss. Dabei könnte es hilfreich sein, wenn sich Partnerschaften ergeben könnten, z.B. auf Ebene des Lions Clubs zu einem Club vor Ort. 

Hochwasserhilfe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Durch persönliche Kontakte garantiert der Lionsclub Dießen, dass Ihre Hilfe garantiert direkt bei Betroffenen ankommt.

Vielen Dank für Ihre Solidarität!. Spendenkonto: DE 34 7009 1600 0002 5287 38 Spendenbescheinigungen können ausgestellt werden

Ort (Karte)

0
Goldoni lässt grüßen. Ein Kommentar zur Engstelle ...
"planet e." im ZDF am 3. Oktober und 10. Oktober ü...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Donnerstag, 02. Dezember 2021

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://aloys.news/

Beliebteste Artikel

09. April 2021
Aktuelles
Landkreis Landsberg am Lech – Antigen-Schnelltests haben ihren Namen daher, weil das Ergebnis schnell vorliegt. Sie können nur durch geschultes Personal durchgeführt werden – dafür wird ähnlich w...
5595 Aufrufe
04. Oktober 2021
Aktuelles
Ammersee West – Der Sommer ist vorbei, aber es gibt noch schöne Tage. Daher informieren wir Sie wieder auf aloys.news wie warm oder auch wie kalt aktuell die Seen sind. Die Temperaturen können an...
5489 Aufrufe
15. Oktober 2020
Kultur
Landsberg am Lech –  Seit mehr als 40 Jahren ist Johannes Skudlik Kantor an der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Landsberg. Seit 1984 gibt es den „Landsberger Orgelsommer". Die Kon...
4865 Aufrufe
15. August 2021
Meinung
In eigener Sache – Es wird keinen Lockdown mehr geben, versprechen uns die Politiker. Statt dessen kommt 3G. Gekauft, gekühlt, getrunken? Schön wär's. Geimpft, genesen, getestet. Ich als Eure Gastgebe...
3788 Aufrufe
23. Juni 2021
Aktuelles
Starnberg/Herrsching – Folgende Pressemitteilung bekam aloys.news gestern von der Gemeinde Herrsching: Liebe Bürger*innen, derzeit häufen sich wieder die Hinweise auf Zerkarienbefall bei Badenden. Vor...
3601 Aufrufe