2 Minuten Lesezeit (415 Worte)

Der Expertentipp von Thomas Hänlein, unabhängiger Versicherungsmakler in Dießen. Heute zum Thema "Nachhaltige Geldanlage"

Thomas Hänlein denkt im heutigen Beitrag über Geldanlagen nach. Foto: Thomas Hänlein

Das Thema Nachhaltigkeit bei der Geldanlage ist mir persönlich schon lange ein Anliegen. Ich erinnere mich noch genau als ich vor ca. 15 Jahren auf die Frage an einen bekannten Fondsmanager „Was halten Sie von nachhaltiger Geldanlage?" folgende Antwort erhielt:

„Man muss sich entscheiden – Will man mit seinem Geld etwas Gutes tun oder möchte man Rendite erzielen?" Der Markt hat sich seitdem an dieser Stelle komplett verändert. In den letzten Jahren liefen die Fonds die nachhaltig anlegen sogar etwas besser, als vergleichbare Fonds, die keinen nachhaltigen Ansatz verfolgen.

Es gibt aktuell jedes Jahr neue Regelungen, Gesetze und Vorschriften am Markt. Alles dreht sich um die Auslegung der sogenannten E-S-G Kriterien: Umwelt (Environmental), Soziales (Social) und verantwortungsvolle Unternehmensführung (Governance).

Immer mehr Anleger interessieren sich für Anlagen, die diese ESG-Kriterien berücksichtigen. Denn sie wollen Geld arbeiten lassen, aber eben nicht um jeden Preis. Fonds mit entsprechendem ESG-Ansatz erfüllen diesen Wunsch und sorgen für Investments, die ökologische Aspekte ebenso berücksichtigen wie soziale Ansprüche und Fragen der Unternehmensführung.

Die Aufnahme von ESG-Aspekten in die Investitionsentscheidung kann in unterschiedlichen Strategien geschehen. Ein Beispiel dafür sind Ausschlüsse. Diese definieren, in welche Branchen und Unternehmen nicht mehr investiert werden darf (z.B. Waffen/ Rüstung, Korruption, Agrarrohstoff-Spekulation, Kohle, Kernkraft, Kinderarbeit, Glücksspiel, Tabak, Gentechnik, Tierversuche, fossile Brennstoffe, etc.). Hier werden die Fonds-Manager verpflichtet, gewisse Ausschlusskriterien einzuhalten.

Neben Ausschlüssen verwenden einige Gesellschaften auch Mindesthürden für Investments, beispielsweise, dass Unternehmen gewisse Ratingnoten aufweisen müssen oder Siegel erfüllen müssen etc., um ins Portfolio aufgenommen zu werden.

Im einem Fachmagazin für die Versicherungsbranche war diese Woche sogar zu lesen: „Spätestens 2035 wird es keine nicht nachhaltigen Finanzprodukte mehr geben"

Allerdings besteht aktuell auch bei vielen Unternehmen eine Tendenz zu sogenannten »Green Washing« -> Wikipedia: Greenwashing oder Greenwash (englisch; wörtlich „grünwaschen", übertragen: „sich ein grünes Mäntelchen umhängen") ist eine kritische Bezeichnung für PR-Methoden, die darauf zielen, einem Unternehmen in der Öffentlichkeit ein umweltfreundliches und verantwortungsbewusstes Image zu verleihen, ohne dass es dafür eine hinreichende Grundlage gibt.

Wenn man diese Punkte beachtet, steht der erfolgreichen, nachhaltigen Geldanlage nichts mehr im Weg. Dieses Thema wird zum Glück eine große Zukunft haben.

Bei Fragen, gerne melden.

Ihr Thomas Hänlein

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.moll-immo.de 

Ort (Karte)

0
Großer Zuspruch für das Open-Air-Festival "BrotZei...
Der Schweizer Jean-Christoph Geiser spielt am Sams...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 28. September 2021

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://aloys.news/

Beliebteste Artikel

15. Oktober 2020
Kultur
Landsberg am Lech –  Seit mehr als 40 Jahren ist Johannes Skudlik Kantor an der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Landsberg. Seit 1984 gibt es den „Landsberger Orgelsommer". Die Kon...
4664 Aufrufe
27. September 2021
Aktuelles
Ammersee West – Der Sommer ist vorbei, aber es gibt noch schöne Tage. Daher informieren wir Sie wieder auf aloys.news wie warm oder auch wie kalt aktuell die Seen sind. Die Temperaturen können an...
4614 Aufrufe
09. April 2021
Aktuelles
Landkreis Landsberg am Lech – Antigen-Schnelltests haben ihren Namen daher, weil das Ergebnis schnell vorliegt. Sie können nur durch geschultes Personal durchgeführt werden – dafür wird ähnlich w...
3878 Aufrufe
23. Juni 2021
Aktuelles
Starnberg/Herrsching – Folgende Pressemitteilung bekam aloys.news gestern von der Gemeinde Herrsching: Liebe Bürger*innen, derzeit häufen sich wieder die Hinweise auf Zerkarienbefall bei Badenden. Vor...
3219 Aufrufe
15. August 2021
Meinung
In eigener Sache – Es wird keinen Lockdown mehr geben, versprechen uns die Politiker. Statt dessen kommt 3G. Gekauft, gekühlt, getrunken? Schön wär's. Geimpft, genesen, getestet. Ich als Eure Gastgebe...
2994 Aufrufe