Rotary Club Wörthsee repariert beliebten Bohlensteg durchs Naturschutzgebiet Bacherner Moos

Jörg Sigmund, r., und Rainer Wertender bei der Arbeit. Foto: Maren Martell

Wörthsee – Der Rotary Club Wörthsee hat den bei Spaziergängern beliebten Bohlensteg durch das Naturschutzgebiet Bacherner Moos repariert. In einer ehrenamtlichen Aktion (am Samstag, 27. Februar) wechselten die Rotarier zahlreiche schadhafte Eichenbohlen und Bretter des 120 Meter langen Holzwegs durch das sumpfige Gebiet aus. Regelmäßig kontrolliert der Rotary Club den Zustand des viel besuchten Wanderweges. Der Garten- und Landschaftsbau Jakob Aumiller hatte bereits in der Woche im Auftrag des Rotary Clubs die unmittelbaren Zugänge zu dem Steg durchs Moos in beide Richtungen jeweils mit Hackschnitzeln und Kies belegt. In den vergangenen Wochen war der Weg witterungsbedingt stark verschlammt und stand teilweise unter Wasser. Aufgrund der Corona-Situation sind auf dem Rundweg derzeit mehr Ausflügler unterwegs als in den Vorjahren.

Die Rotarier rufen erneut Spaziergänger und Ausflügler dazu auf, unbedingt auf den Wegen zu bleiben, um die empfindliche Flora und Fauna in dem einzigartigen Naturschutzgebiet nicht zu zerstören. Radfahrer ist es ohnehin untersagt, durchs Moos zu fahren. Schilder weisen auf eine Ausweichstrecke außerhalb des Mooses hin. Spaziergänger sind ferner dringend gebeten, keinen Müll in der Landschaft liegen zu lassen. Im Frühjahr wollen die Rotarier einen Ramadama entlang des Themen-Rundwanderwegs um den Wörthsee veranstalten und vor allem die Info-Schilder säubern beziehungsweise austauschen, wo das nötig ist. Erste stark verschmierte Schilder wurden bereits ausgewechselt. Sorgen bereitet der immer wieder auftretende Vandalismus durch Graffitis auf den Hinweistafeln. Für die Instandhaltung des Weges sowie der Infotafeln gibt der Rotary Club Wörthsee jedes Jahr mindestens 1000 Euro aus.

2013 hatte der Rotary Club Wörthsee den Themenrundwanderweg um den Wörthsee mit einem hölzernen Bohlensteg durch das Naturschutzgebiet Bacherner Moos errichtet. Richtungsweiser zeigen den Weg rund um den See. Auf zehn großen Thementafeln wird über Flora und Fauna sowie die Besonderheiten der Region informiert. 2015 wurde dieser Wanderweg durch einen Rätselpfad für Kinder im Vorschul- und Grundschulalter ergänzt.

www. woerthsee.rotary.de 

Florian Huber, r. und Jörg Sigmund. Foto: Maren Martell

Ort (Karte)

0
Öffentliche Diskussion zur Impfoffensive Bayern mi...
Landratsamt Landsberg bietet telefonische Ernährun...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 08. Mai 2021

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://aloys.news/

Anzeigen