Schriftgröße: +
3 Minuten Lesezeit (616 Worte)

Werkschau Norbert Lechner beim Fünfseen Filmfestival

Norbert Lechner Foto: Kevin Lee Film GmbH

Starnberg – Das Fünf Seen Filmfestival (24. August bis 4. September) widmet dem bayerischen Regisseur Norbert Lechner eine Werkschau. Zu sehen sind auch dessen frühen Werke, die nun in neu digitalisierter Fassung vorliegen, darunter der Kurzfilm BAUCHWUNDE (1985) mit dem jungen Ottfried Fischer und WOUNDED FACES (1991). Außerdem zeigt das Festival die drei vielgelobten Kinderfilme TONI GOLDWASCHER (2007), die Adaption eines Romans von Josef Einwanger, TOM UND HACKE (2011), in dem Lechner Mark Twains "Die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn" auf die bayerische Nachkriegszeit übertrug, und ENTE GUT! MÄDCHEN ALLEIN ZU HAUS (2016) sowie die Ost-West-Liebesgeschichte ZWISCHEN UNS DIE MAUER (2019). Norbert Lechner wird alle Filme persönlich präsentieren.

Festivalleiter Matthias Helwig: "Filme von Norbert Lechner sind voller Herz und Empathie. Kein Wunder, dass ein Großteil seiner Werke Kinderfilme geworden sind, aber nicht einfaches Abfilmen von Kinderliteratur, sondern ganz eigene Geschichten. Seine frühen Filme sind Ausflüge in die 80er und 90er Jahre, die den Zuschauer wehmütig werden lassen, sie erzählen von einer irgendwie anders gearteten Jugend. Wir freuen uns, diesem besonderen Regisseur die allererste Werkschau zu widmen. Eine sehr frühe Werkschau wohlgemerkt, denn sicher werden wir noch viele weitere tolle Filme von ihm sehen."

Norbert Lechner wurde 1961 in München geboren. Er studierte Literatur- und Filmwissenschaft und arbeitete als Hörfunkautor. 1990 gründete er die Filmproduktionsfirma Kevin Lee Film GmbH. Sein Langfilmdebüt als Regisseur feierte er 1991 mit WOUNDED FACES. In den 1990ern arbeitete Norbert Lechner als Drehbuchautor fürs Fernsehen. Für seine Spielfilme wurde er mehrfach ausgezeichnet: 2011 erhielt er den Emil für gutes Kinderfernsehen. TOM UND HACKEgewann den Preis des MDR-Rundfunkrates für das beste Drehbuch beim Deutschen Kinder-Medien-Festival GOLDENER SPATZ, den GILDE-Filmpreis und den Preis der deutschen Filmkritik als "Bester Kinderfilm". ENTE GUT! MÄDCHEN ALLEIN ZU HAUS wurde 2016 zum Gewinnerfilm der Initiative "Der besondere Kinderfilm" gewählt.

Beim Fünf Seen Filmfestival werden insgesamt 130 Filme im Kino und Open Air zu sehen sein. Fest steht auch das Programm der Festivalreihe Odeon mit Filmen aus den Bereichen Kunst, Architektur, Tanz, Literatur, Lyrik und Musik. In dieser Reihe wird das Kino zu einem Gesprächsraum über die schönen Künste umfunktioniert. In Weltpremiere läuft DAS ARTURO PROJEKT: Der Landsberger Regisseur und Filmpublizist Robert Fischer begleitete zwei Theatertruppen, einen Wanderzirkus und eine Band, die Bertolt Brechts Stück "Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui" auf spektakuläre Weise auf die Bühne bringen. Außerdem läuft der mit dem Deutschen Dokumentarfilmpreis ausgezeichnete DIE LIEBE FRISST DAS LEBEN: Er erinnert an den Starnberger Musiker Tobias Gruben, der 1996 kurz vor seinem Durchbruch an einer Überdosis starb.

Weitere Filme drehen sich unter anderem um den Maler Heinz Braun (BILDER AUS DEM NOTFALLKOFFER), um den legendären Verleger und Schriftsteller Michael Krüger (VERABREDUNGEN MIT EINEM DICHTER), das Vermächtnis Pina Bauschs (DANCING PINA), die argentinische Tangoszene (EIN SCHUSS IN DER NACHT), um die Macht des Chorgesangs (UNSERE HERZEN, EIN KLANG) sowie um Leonard Cohen und sein erfolgreichstes Lied (HALLELUJAH: LEONARD COHEN, A JOURNEY, A SONG). Die Filmemacher werden bei den meisten Veranstaltungen zugegen sein. Sie laden zum Erleben ihrer Werke ein und vor allem in den Odeon danach, den Gesprächsraum.

In einer weiteren Veranstaltung gibt es Literatur im Kino. Da treffen zwei Wortakrobaten aus Bayern und Tschechien aufeinander: Anton G. Leitner und Jaromir Konecny. Nach ihren Geschichten und Gedichten über das allzu menschelnde Leben oder über Künstliche Intelligenz läuft George Roy Hills Filmklassiker GARP UND WIE ER DIE WELT SAH von 1982. Bei Jazz im Kino ist der Konzertfilm FRIEDRICH GULDA: I LOVE MOZART, I LOVE BARBARA zu sehen. Darin spielt der österreichische Klaviervirtuose Friedrich Gulda zunächst Mozart und dann Jazz mit der Organistin Barbara Dennerlein. Live spielt an dem Abend das Jost Hecker Trio

0
×
Stay Informed

When you subscribe to the blog, we will send you an e-mail when there are new updates on the site so you wouldn't miss them.

BJott Kellers tägliche Entdeckung. Heute: „Geschic...
Großer Erfolg beim „Seepferdchen“-Kurs im Augustin...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Donnerstag, 01. Dezember 2022

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://aloys.news/

Unterstütze unabhängigen Journalismus

Anzeige
Fischerei Gastl. Weihnachtsanzeige 2022 ab 29.11.2022
Anzeigen
Gärtnerei Niedermeier

Beliebteste Artikel

13. September 2022
Aktuelles
Ammersee West – Der Sommer ist vorbei. In wenigen Tagen beginnt der Herbst, trotzdem sind die Seen noch nicht so abgekühlt, dass man nicht darin baden könnte. Daher informieren wir Sie immer noch...
16047 Aufrufe
15. August 2021
Meinung
In eigener Sache – Es wird keinen Lockdown mehr geben, versprechen uns die Politiker. Statt dessen kommt 3G. Gekauft, gekühlt, getrunken? Schön wär's. Geimpft, genesen, getestet. Ich als Eure Gastgebe...
8673 Aufrufe
09. April 2021
Aktuelles
Landkreis Landsberg am Lech – Antigen-Schnelltests haben ihren Namen daher, weil das Ergebnis schnell vorliegt. Sie können nur durch geschultes Personal durchgeführt werden – dafür wird ähnlich w...
8341 Aufrufe
23. Juni 2021
Aktuelles
Starnberg/Herrsching – Folgende Pressemitteilung bekam aloys.news gestern von der Gemeinde Herrsching: Liebe Bürger*innen, derzeit häufen sich wieder die Hinweise auf Zerkarienbefall bei Badenden. Vor...
7880 Aufrufe
15. Oktober 2020
Kultur
Landsberg am Lech –  Seit mehr als 40 Jahren ist Johannes Skudlik Kantor an der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Landsberg. Seit 1984 gibt es den „Landsberger Orgelsommer". Die Kon...
6153 Aufrufe