4 Minuten Lesezeit (788 Worte)

Zwischen Hitze, Musik, kühlen Getränken, Baden und Wind Auftakt-Regatta der „Ammersee Classics“ am Wochenende. Von Carina Eickmann.

1.Platz_Argo_II von Dr. Johannes Schmohl_S1A0318-21-0619-tkm-va-Kopie Foto: Villa Amalia

Utting – Das „Traditionsklassen Meeting" der Bayerischen Seglervereinigung e.V. (BSV), die Ammersee Classics musste im vorigen Jahr wegen der Corona-Bestimmungen leider ausfallen. Der erste Wettfahrttag der diesjährigen „Ammersee Classics" Serie konnte aufgrund der nun vorherrschenden Lockerungen am Samstag, 19.06.2021, als Tagesregatta ohne Landgang und Rahmenprogramm bei strahlend blauem Himmel mit viel Hitze vor Utting in Richtung Norden ausgetragen werden.

56 Seglerinnen und Segler kamen zum Teil aus Stuttgart und vom Bodensee angereist und verstärkten mit ihren klassischen Holzbooten die hiesige Ammersee-Flotte. Insgesamt wurden 21 Boote gemeldet. 15 verschiedene Holzboot-Klassen aus 12 verschiedenen süddeutschen Segelvereinen waren am Start: von der Einmann-Jolle bis zu größeren Yachten mit einer Crewstärke von vier Personen. Ein wahrlich traumhaft schönes Regatta-Feld.

Die älteste teilnehmende Yacht wurde 1912 gebaut: die „Condor", P 4, von Max Oertz.

Heute ist sie das Flaggschiff der BSV. Mehr über dessen bewegte Geschichte unter: https://www.fky.org/yachten+segler/yachtportraits/condor.html.

Um 11.00h sollte die erste Wettfahrt starten, doch der Wind ließ noch einige Zeit auf sich warten. Es war ein schwülheißer Tag mit einer Höchsttemperatur von annähernd 30°C.

Mittags wurden Lunchpakete mit der Aufschrift „Raum für Dich!" mit vielen Leckereien direkt an jedes Segelboot von den Sicherungs-Motorbooten gebracht, sog. „sailboat delivery". 

Diese Pause verkürzte die Wartezeit auf den Wind und förderte die Unterhaltungen der einzelnen Crews, die langsam vor dem stillgelegten Dampfer „Andechs", welcher der BSV als Clubheim dient, auf- und abkreuzten, sich ins „Päckchen" legten, baden gingen, kühle Getränke austauschten, sich von Boot zu Boot gut unterhielten und über das Wiedersehen nach der langen Corona-Pause sehr freuten.

Vormittags noch Flaute, später etwa nur 3-5 Knoten Wind, doch dann wurden die rettenden Böen aus Norden gesichtet und gegen 14:45h konnte Thomas Behrendt, der Wettfahrtleiter der BSV, endlich zusammen mit seinem Team den Startschuss zur ersten der drei Wettfahrten geben. Von da an ging es dann nahtlos durch bis 17:30h. Rechtzeitig zum Deutschlandspiel waren alle Zuhause. Wind kam aus NordOst und drehte am Ende für den letzten Schenkel auf Ost. Die zweite Wettfahrt ohne up and down mit Ziel an der Luvtonne, um sicher eine gute 3. Wettfahrt fahren zu können. Gesegelt wurde ein klassischer Dreieckskurs. Die Wertung der Wettfahrten erfolgte nach den aktuellen Yardstickzahlen des DSV sowie des Ammersee Yardstick Ausschusses.

18 der gemeldeten Boote kamen in die Wertung.

Der erste Platz ging an die Crew der „Argo", P 106, 45er Nationaler Kreuzer, gebaut 1923 von den Gebr. Engelbrecht Werft in Berlin und seit 1952 das Flaggschiff des Ammersee Yacht-Clubs aus Riederau, mit Steuermann Dr. Johannes Schmohl.

Auf den zweiten Platz kam „Kleine Freya", GER 120, O-Jolle gesteuert von Florian Bauer aus dem Augsburger Segler-Club, Utting.

Den dritten Platz errang die Crew der „Zwiderwurz", J 500, eine 22er Rennjolle, mit Steuermann Oliver Betz ebenfalls aus dem Augsburger Segler-Club in Utting.

Die Gäste vom Bodensee und aus Stuttgart belegten mit ihren Jollen Platz 9 und Platz 11.

Die Ergebnisliste zeigt, dass YST-regatten geeignet sind, um diese unterschiedlichen Klassiker gemeinsam auf die Bahn zu bringen. Plätze 1-5: 45er Nationaler Kreuzer, gefolgt von O-Jolle, 22er Rennjolle, L-Boot, O-Jolle.

Vielen Dank an die BSV und deren Helfer auf den Booten und an Land, die in diesen nicht ganz einfachen Corona-Zeiten diese Regatta so gut organisiert und durchgeführt haben. Es macht so viel Freude, inmitten der schönsten Holzboote sportlich ambitioniert zu segeln und der Fairness Raum zu geben.

Und wie geht die Serie nun weiter: Am zweiten Juli-Wochenende, 10./11. Juli 2021, findet die nächste der vier „Ammersee Classics" Regatta-Wochenenden im Ammersee Yacht-Club (AYC) in Riederau statt. Die Durchführung dieser Wettfahrten orientiert sich an traditionellen Vorgaben, so erfolgt der Start direkt vom Clubsteg aus mittels einer historischen Startanlage mit fünf Korbbällen. Auch die Kurse werden nach traditionellen Mustern gesegelt. Vier in einem Quadrat ausgelegte Bojen sind je nach Windrichtung in einer bestimmten Abfolge abzusegeln.

Alle Klassiker-Segler sind herzlich eingeladen an der Serie teilzunehmen.

Nähere Informationen gibt es unter: www.ammersee-classics.de

oder direkt unter den folgenden Websites:

Holzpokal-Regatta vom AYC:

https://www.ammersee-yacht-club.de/holz-pokal

Oldies but Goldies-Regatta vom ASC:

https://www.manage2sail.com/de-DE/event/00909730-ce0e-4b61-908a-ab39a98aa97f#!/

Holzboot-Regatta vom DSC:

https://www.manage2sail.com/de-DE/event/32157f5e-e823-4654-a594-a2f4bad3adc0#!/

Lunchtüten mit der Aufschrift „Raum für Dich!“ Foto: Uli Löffler
Traditionelle Startanlage: 5 Korbbälle Foto: Lu Eickmann
0
Räuberischer Diebstahl in Doppelhaushälfte gestern...
"Großelternführung" am Bauernhofmuseum Jexhof bei ...
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 28. September 2021

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://aloys.news/

Beliebteste Artikel

15. Oktober 2020
Kultur
Landsberg am Lech –  Seit mehr als 40 Jahren ist Johannes Skudlik Kantor an der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Landsberg. Seit 1984 gibt es den „Landsberger Orgelsommer". Die Kon...
4664 Aufrufe
27. September 2021
Aktuelles
Ammersee West – Der Sommer ist vorbei, aber es gibt noch schöne Tage. Daher informieren wir Sie wieder auf aloys.news wie warm oder auch wie kalt aktuell die Seen sind. Die Temperaturen können an...
4614 Aufrufe
09. April 2021
Aktuelles
Landkreis Landsberg am Lech – Antigen-Schnelltests haben ihren Namen daher, weil das Ergebnis schnell vorliegt. Sie können nur durch geschultes Personal durchgeführt werden – dafür wird ähnlich w...
3877 Aufrufe
23. Juni 2021
Aktuelles
Starnberg/Herrsching – Folgende Pressemitteilung bekam aloys.news gestern von der Gemeinde Herrsching: Liebe Bürger*innen, derzeit häufen sich wieder die Hinweise auf Zerkarienbefall bei Badenden. Vor...
3219 Aufrufe
15. August 2021
Meinung
In eigener Sache – Es wird keinen Lockdown mehr geben, versprechen uns die Politiker. Statt dessen kommt 3G. Gekauft, gekühlt, getrunken? Schön wär's. Geimpft, genesen, getestet. Ich als Eure Gastgebe...
2994 Aufrufe