„Es sieht nicht japanisch aus. Doch in Wirklichkeit habe ich noch nie so etwas Japanisches gemacht", schreibt Vincent van Gogh. Die Nr. 6 des "Kunstfensters" beschäftigt sich mit fernöstlicher Malerei.

Foto: Martin Gensbaur
Dießen – Die Japanmode, auch „Japonismus" genannt, war Ende des 19. Jh. dabei, die Sichtweise der westlichen Welt zu revolutionieren. Nachdem Vincent van Gogh bei dem Kunsthändler Siegfried Bing japanische Farbholzschnitte kopiert hatte, verlässt er im Frühjahr 1888 Paris. „Mein Japan" soll er ausgerufen haben, als er das erste Mal die Fenster...
Weiterlesen
0
  229 Aufrufe
  1 Kommentar
Markiert in:
229 Aufrufe
1 Kommentar