Drei weitere britische Coronavirus-Mutationen im Landkreis Landsberg bestätigt. Die infizierten Personen wurden aus der Quarantäne entlassen.

So sieht das Coronavirus aus. Archivfoto: aloys.news

Landkreis Landsberg am Lech – Im Landkreis Landsberg am Lech wurden bei drei weiteren Personen – im Umfeld eines Großbetriebs – vom Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) britische Virus-Varianten B.1.1.7 bestätigt. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der bestätigen britischen Variante im Landkreis auf 11. Dabei handelt es sich um erwartete Bestätigungen von Verdachtsfällen. Alle drei Personen konnten inzwischen aus der Quarantäne entlassen werden, wie Wolfgang Müller, Sprecher des Landratsamts mitteilte.  

Ort (Karte)

0
Obstcocktail. Ein erfrischender Genuss. Von Ute Me...
Sprechstunden für schwerhörige Menschen im Landk...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 02. März 2021

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://aloys.news/