Das Landratsamt Landsberg am Lech informiert über den aktuellen Sachstand in Zusammenhang mit der PFC-Belastung am ehemaligen Flugplatz Penzing

Bachlauf. Symbolbild: aloys.news

Landkreis Landsberg am Lech – Im Verlorenen Bach außerhalb der Grenzen des Landkreises Landsberg und im weiteren Verlauf der Friedberger Ach wurden PFC-Belastungen festgestellt. Nach Ansicht des Landratsamtes Landsberg können PFC-Einträge außerhalb des Gebiets des Landkreises Landsberg nicht von vornherein ausgeschlossen werden. Dies wurde in der bisherigen Berichterstattung i.d.R. nicht berücksichtigt. Zu dem Thema findet eine Kommunikation zwischen den Wasserwirtschaftsämtern statt. 

Das Landratsamt Landsberg am Lech überwacht im Bereich des Verlorenen Baches innerhalb der Landkreisgrenzen die Auswirkungen der Gewässerbelastung auf dortige Lebensmittelerzeugnisse. Die Untersuchungsergebnisse werden regelmäßig auf der Web-Seite des Landratsamtes www.landratsamt-landsberg.de unter der Rubrik „Aktuelles" veröffentlicht. Die europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat 2020 eine tolerierbare Aufnahmemenge für vier PFC-Werte neu abgleitet. Die daraufhin erfolgte Neubewertung des Bayer. Landesamtes für Gesundheit der bisherigen liegt nun vor und wurde bereits auf der WEB-Seite eingestellt. Zur Behebung der Ursache des PFC-Schadens wurden umfangreiche Detailuntersuchungen auf und im Umfeld des ehemaligen Flughafengeländes Penzing vorgenommen. Nähere Einzelheiten über den derzeitigen Sachstand wurden ebenfalls auf der neu erstellten Rubrik Aktuelles der PFC-WEB-Seite des Landkreises veröffentlicht. Dies soll der Verbesserung des Informationsflusses an die Bevölkerung dienen. 

Das Gutachten zu den Haupteintragsquellen Feuerlöschübungsbecken und Feuerwache konnte wegen personellen Problemen im Gutachterbüro der Bodenschutzbehörde noch nicht übermittelt werden. Unter Berücksichtigung der dann noch erforderlichen Prüfung und Bewertung des Gutachtens durch die Fachstellen und des ggfs. daraus resultierenden Nachbesserungsbedarfes ist mit einer Veröffentlichung des Gutachtens erst Ende Juli 2021 rechnen. Das LRA LL beabsichtigt, im Zusammenhang mit der Veröffentlichung die neuen Gutachten auch im Rahmen einer Infoveranstaltung vorzustellen und ausführlich zu erläutern. Positiv ist zu werten, dass derzeit schon erste Schritte in Richtung Sanierungsuntersuchung laufen. Dazu werden weitere Grundwassermessstellen errichtet und eine erweitertes Grundwasser-Monitoring mit Tracerversuchen zur Bestimmung der Grundwasserfließverhältnisse vorgenommen. Das Landratsamt muss trotz der zahlreichen Maßnahmen zur Klärung und Eindämmung der PFC Verunreinigung darauf hinweisen, dass eine schnelle Verbesserung der Gewässerverunreinigung nicht erreicht werden kann. https://www.landkreis-landsberg.de/infos-pfc-schaden-fliegerhorst-penzing/ 

Ort (Karte)

0
Knapp zwei Drittel aller Kurzstreckenflüge waren v...
Neubau des Geh- und Radweges zwischen Grafrath und...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 14. Juni 2021

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://aloys.news/

Anzeigen
Gärtnerei Niedermeier